Entsetzliche Krankheit (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Montag, 09. April 2012, 14:10 (vor 3154 Tagen) @ BBouvier7877 mal gelesen

Hallo,
Hierzu:

Womöglich eben doch "nicht" nur Verlust der Alten,
ganz Jungen, Hungernden und hygienisch Dahinsiechenden,
sondern eben eine Pandemie.


Hallo, Rauhnacht!

Keine Elektrizität, kein sauberes Leitungswasser,
keine Krankenhäuser, keine Medikamente,
schlechte Nahrung - falls überhaupt -
zugleich ungewohnt harte, körperliche Arbeit, etc. reichen da völlig aus.

Nach der Kriegserklärung Frankreichs an Deutschland 1940
hat die frz. Regierung alle Deutschen in Lager in Südfrankreich zusammengezogen.
Meist geflohene Kommunisten und sonstige Systemgegner des Reiches.
Dort lebten die unter völligen "Friedensverhältnissen".
Dennoch die sind da weggestorben, wie die Fliegen:
Enges Zusammenleben, ein wenig Nachlässigkeit
und leichter Hygienemangel haben dazu völlig ausgreicht.

Heisst:
Man braucht sich zum Wegsterben überhaupt
keine erfundene/abstruse "Pandemie" aus den Fingern zu saugen.

Zitat :
Inzwischen brach in den vom Krieg heimgesuchten Gegenden
eine entsetzliche Krankheit aus. Viele starben..

Hierauf nahm ich Bezug. Da hab ich mir überhaupt nichts aus den Fingern gesaugt. Sondern lediglich Deine Überlegungen, warum denn nun wohl auch in Frankreich das Sterben derart verheerend sei, mit DER auch möglichen Antwort aus eben derselben Schauung ergänzt.
So langsam wundert es mich nun aber doch ganz erheblich, warum Du in solcher Vehemenz davon überzeugt bist, dass eine Seuche oder die Seuchen, wie sie ja im übrigen auch bei anderen Sehern erwähnt werden z.B. Nostradamus, Johansson auf gar keinen Fall auch eine Pandemie sein könnte.

Ich glaube dies schon und zwar lediglich ergänzt durch einen Traum von mir vor vielen Jahren. Dieser eben lässt mich bis heute schaudern.

Gruß


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion