Mich schauderts da auch! (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Samstag, 07. April 2012, 21:50 (vor 3156 Tagen) @ BBouvier7994 mal gelesen

Hallo B.Bouvier,

"...Als mir hierauf Frankreich und Deutschland gezeigt wurden,
schauderte ich, wie wenig bevölkert beide Länder waren."[/i]

Zur Zeit des Antonius hatte Frankreich
etwa 32-36 Millionen Einwohner.
Wenn es ihn schaudert, wie im Vergleiche dazu wenig bevölkert
das Frankreich nach dem Jahre "X" ist, dann ist ein ganz
massiver Rückgang anzuseten - womöglich auf ein Viertel
des ihm damals geläufigen Frankreichs.
=>
Nur um die 8 bis 9 Millionen Überlebende dort. (?)

Für die BRD ist massiver Bevölkerungsrückgang eher nachzuvollziehen:
- 5% "vorher" im Rahmen des Hungers und der Unruhen -
vor allem dürfte es da noch die Alten, Schwachen und Kranken in den Ballungsgebieten betreffen
- 0,1% - und damit zu vernachlässigen - durch unmittelbare Kriegseinwirkung
- 5% durch den "Gelben Strich" bzw. Kriegschemie
- 10% Flüchtlinge (!)
- 5% durch geologische Geschenisse an der Grenze zu Böhmen
- 10% durch "Fluten"
- 5% durch Beben
- 5% durch Impakte
- 10% durch die 3FT und deren Folgen (Ernteausfall/Hygiene etc.)
- 10% durch räuberische Banden "nachher"
=>
65% Verluste...vielleicht zu hoch angesetzt...

Frankreich ist im Vergleiche dazu jedoch in vielerlei Hinsicht recht
"weit weg vom Schuss":
- kein Kriegsgeschehen
- kaum Fluten
- kein grossgeologisches Geschehen an der Grenze Bayerns
- keine Kriegs-chemie
- keine Flüchtlinge

Als Lösung wäre womöglich zu vermuten,
dass die Franzosen sich weit mehr als die Deutschen
in nur ganz wenigen Grosszentren ballen, und dass dort und deswegen
der zivilisatorische Kollaps sich da sehr viel verheerender
auswirkt, als in der teils doch noch flächig besiedelten BRD.

Möglich wäre auch:
DIE ensetzliche Krankheit?! Womöglich eben doch "nicht" nur Verlust der Alten, ganz Jungen , Hungernden und hygienisch Dahinsiechenden, sondern eben eine Pandemie.

Gruß,Rauhnacht


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion