Avatar

Danielfälschung - die 19. (!) :-) (Freie Themen)

BBouvier @, Dienstag, 23. Oktober 2018, 01:16 (vor 330 Tagen) @ Filmegucker2599 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 23. Oktober 2018, 01:43

<" Aus meiner Sicht sind die Schauungen Daniels
im Alten Testament nicht von denen im Neuen Testament zu trennen
.">

Hallo, Filmegucker!

Offenbar ist Dir nicht bekannt, daß jüdische Literaten aus politischen Gründen
sich diesen ominösen "Daniel", der angeblich zur Zeit Nebukadnezars II. (597 v. Chr.)
gelebt haben soll, erst gegen 163 "vor" (also erst fast ein halbes Jahrtausend später)
frei aus den Fingern gesogen haben.
Nebst dessen angeblichen "Prophezeiungen".
Zuvor hatte noch nie Jemand von dem auch nur gehört! :-D
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=36209

:tonne:

Darüberhinaus ist dort rein nichts zu lesen,
was sich nicht bis zur Erstellung der Danielfälschung
im Nahen Osten bereits ereignet hätte.

Mangels Geschichtskenntnissen entblöden sich allerdings
insbesondere US-Menschen nicht, bis zum heutigen Tage
allerlei abstruse "Deutungen" hinsichtlich unserer Gegenwart
in diese antike Fälschung hineinzufabulieren.

Darüberhinaus ist das Neue Testament völlig frei von "Schauungen"!

<"Eben dort setzt die Offenbarung an ...">

Johannes von Patmos ist der Danielfälschung auf den Leim gegangen.
Er repetiert in 13/5 auch die 42 Monate bzw. 3,5 Jahre der Danielfälschung (7/25),
während derer Antiochus Epiphanes angeblich die Juden unterdrückte.

Bei den 10 Königreichen handelt es sich um die Diadochenreiche,
in die nach dem Tode Alexanders des Großen 336 v. Chr. dessen Reich zerfiel.
Es begannen erbitterte Kriege.

Danielfälschung:
"Aus diesem Königreich werden sich zehn Könige erheben.
Und ein anderer wird sich nach ihnen erheben
."

*gääähn*

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion