Frau Hoffmann (Freie Themen)

Filmegucker, Montag, 22. Oktober 2018, 23:21 (vor 330 Tagen)3072 mal gelesen

Guten Abend!

Ich lese ab und an in diesem Forum und mache mir so meine eigenen Gedanken. Für mich ist das Buch der Offenbarung der Bibel meist nicht wörtlich zu nehmen sondern bedarf der korrekten Auslegung. Aus meiner Sicht sind die Schauungen Daniels im Alten Testament nicht von denen im Neuen Testament zu trennen, sondern ergänzen sich.

In Daniel 2 sieht der König Nebukadnezar und später Daniel ein Bild, eine Statue würde ich sagen. Daniel erklärt, dass es sich um die Weltreiche handelt,die bis zum Ende entstehen werden. Am Ende aber wird ein Stein die ganze Figur zermalmen.

Das Ende der Statue sind, wie bei jedem Menschen, die zehn Zehen. Eben dort setzt die Offenbarung an, wo die zehn beschrieben werden, die wie Könige Macht auf Erden haben werden (also keine Könige sind) und ihre Macht einem Tier geben werden. Abgabe von Macht deutet für mich auf eine Vereinigung hin, einem Staatenbund gleich.

Nun habe ich mich schon immer gewundert, wie doch zehn sich vereinen können, aber es sind ja doch zwei Füße (nicht lachen). Ich habe nie weiter darüber nachgedacht, bis ich hier über Frau Hoffmann gelesen habe, die sagt, dass RUSSLAND bald eine Art Einwanderungsland wird. Woher kann dieser Aufschwung kommen?

Darüber fiel mir auf, dass es bereits eine Eurasische Wirtschaftsunion mit Russland an der Spitze gibt, welche einen Binnenmarkt nach dem Vorbild der Europäischen Union aufbauen wollen. Eine Art Zwilling also?

Die Möglichkeit des Aufschwungs Russlands bringt für mich die Frage: Werden bald/eines Tages beide Unionen derart zusammen arbeiten, dass es eine Aussicht auf Zusammenschluss gibt?

Ich weiß, dass viele hier nicht religiös sind oder religiöse Schriften wie die Bibel grundsätzlich ablehnen. Auf keinen Fall möchte ich jemanden von der Richtigkeit meiner These überzeugen, sondern sie in den Raum stellen, damit bei dem Streben nach Erkenntnis kein Aspekt unberücksichtigt bleibt.

Im Übrigen: Zehn müssen nicht zehn Länder sein, zehn ist eine Vollzahl. Vielleicht also das ganze Europa, eben nicht ohne Russland. Erst bei einem Auseinanderfallen dieser Vereinigung kann ein Kriegszustand folgen, der entweder einen russischen Einmarsch bewirken kann oder einen russischen "Schutz" gegen andere Kräfte, die Deutschland ebenfalls nicht gut gesonnen sind. Das alles spricht komplett gegen eine baldige Kriegssituation. 2019 wäre locker vom Tisch, nach meiner Meinung.

Ich danke für die Aufmerksamkeit und hoffe, dass meine Ergüsse nicht sofort in der Luft zerrissen werden.

Wünsche, wohl zu schlafen!


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion