Avatar

Lügen und Betrug (Freie Themen)

BBouvier @, Freitag, 12.03.2021, 02:46 (vor 200 Tagen) @ Bea (612 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 12.03.2021, 03:05

Hallo, Bea!

<"Was hätte man denn davon, außer dass man von den meisten Menschen
als Idiot, Spinner, Betrüger etc angesehen wird?
">

1.
Vor vielen Jahren habe ich mal ein Fahrrad mit Hilfsmotor per Bahn
nach Brindisi voraus geschickt, um dann einen Monat lang Griechenland zu erkunden.
Am Brindisier Bahnhof stellte ich fest, daß ein bösartiger Bahnmensch
die Lampe eingeschlagen hatte, das Versicherungskennzeichen abgeschraubt,
ein paarmal kräftig in die Speichen getreten, den Tankdeckel weggeworfen, Sand und Laub
in den Tank gestopft, die Bowdenzüge abgerissen und den Sattel mit Leim
beschmiert hatte.
Was hatte das minderwertige Dreckschwein wohl davon??

2.
Mit dem Erfinden und Verbreiten nicht nur obigen Unsinns
macht man sich einen Namen und verdient dabei
mit ein wenig Glück eine Stange Geldes.
Exemplarisch:
- Flacherde
- Anunnakis mit Gummimaske unter uns
- Mondlandung fand im Filmstudio statt
- Drosnins Bibelcode
- Nibiru lauert, für uns unsichtbar, bereits hinter dem Vollmonde
Derlei und noch viel mehr Narrenpossen werden sehr gerne (!) geglaubt!

<"Deshalb glaube ich, dass meistens ein Körnchen Wahrheit drin steckt ...">

Ja - ein ganz klein wenig ist die Erde wohl schon flach!
Beweis: Mein örtlicher Sportplatz hier.

<"... und dass diese Leute tatsächlich etwas gesehen haben.">

Ja, natürlich!
Exemplarisch, wie der russische Zar nach Rom pilgert, vor dem Papst kniet
und ihn flehentlich ersucht, ein ihm gehorsamer Katholik werden zu dürfen:
Was? :trost:

<"Etwas zu sehen ist eine Sache, es zu interpretieren eine andere.">

Ist es denn wirklich so schwierig zu begreifen,
daß der gesamte Europäische Prophezeiungskanon
völlig schauungsfrei ist und ein einziger Wust nur,
aus bigott-hysterischen Lügen und Betrug?
Wo nichts ist, da gibt es aber auch rein nichts zu "interpretieren"!

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: