Extrapolation und Überraschung (Freie Themen)

Leseratte, Dienstag, 09.03.2021, 12:14 (vor 203 Tagen) @ Taurec (731 Aufrufe)

Lieber Taurec,

wenn du schreibst, weder die Flüchtlingskrise noch Corona seien durch Prophezeiungen gesehen wurden, gibt es ein kleines Detail, was von dir übersehen wurde: Beides wurde prophezeit, allerdings nicht durch Visionen, Gesichte oder Träume, sondern durch exakte rationale oder poetische Evaluation des Bestehenden.

Die Flüchtlingskrise war abzusehen, handelt "Le Camp des Saints" (Das Heerlager der Heiligen) aus dem Jahre 1973 nicht genau davon? Vielleicht war der (erste?) Ansturm überraschend, aber das Jahr davor, 2014, gab es in München die Flüchtlinge, wie mir berichtet wurde, die auf offener Strasse kampierten. War es also ein Schock aus heiteren Himmel, wenn danach Hunderttausende kamen?

Ebenso Corona, Jahre zuvor war nach SARS errechnet worden, was das wahrscheinlichste Ausbruchsszenario einer nächsten Pandemie sein könnte (Bill Gates hatte 2015 genau vor einer solchen Krankheit gewarnt) und Corona hatte die ausgesprochene Frechheit, sich genau an das Szenario zu halten. Es war ja nicht so, dass niemand gewarnt gewesen wäre, man hatte nur die Warnungen diskret übersehen.

Was "Prophezeiungen" als Ergebnis von Interventionen von wem auch immer (andere Wesenheiten, paranormale Phänomene etc.) angeht, stehen sie doch fast immer im Gegensatz zu der offiziellen Lesart der Dinge. Wenn jemand schreibt, er oder sie habe aufgrund einer Eingebung anders gehandelt und Schaden vermieden, so wurde doch gegen das rational Evidente entschieden. Oder es gab wie bei dem überraschend von einer Kohlenhalde verschütteten Dorf in England im letzten Jahrhundert unzählige diesbezügliche Albträume, die vor der unerwarteten Katastrophe warnten (Hier die Quelle, allerdings auf Englisch: https://www.newyorker.com/magazine/2019/03/04/the-psychiatrist-who-believed-people-could-tell-the-future). Was auch immer die Quellen für Bilder, Visionen und Schauungen sein mögen, bei der Flüchtlingskrise und Corona war jegliche parapsychologische oder divine Intervention unnötig, die Zeichen standen so klar an der Wand, dass man die Augen schließen musste, um sie nicht zu sehen.

Viele Grüße

Leseratte


Gesamter Strang: