Avatar

Graue Eminenz? (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Montag, 11.02.2013, 19:59 (vor 3178 Tagen) @ Ernesto (19717 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Montag, 11.02.2013, 20:09

Hallo!

Auszug aus der Rücktrittserklärung von Papst Benedikt XVI.:
... "Im Bewusstsein des Ernstes dieses Aktes erkläre ich daher mit voller Freiheit, auf das Amt des Bischofs von Rom, des Nachfolgers Petri, das mir durch die Hand der Kardinäle am 19. April 2005 anvertraut wurde, zu verzichten, so dass ab dem 28. Februar 2013, um 20.00 Uhr, der Bischofssitz von Rom, der Stuhl des heiligen Petrus, vakant sein wird und von denen, in deren Zuständigkeit es fällt, das Konklave zur Wahl des neuen Papstes zusammengerufen werden muss." ...

Danke, war mir zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Daß Ratzinger im Vatikan bleibt, statt z. B. in die Heimat zurückzukehren oder sich einen abgelegeneren Ort (z. B. im römischen Umland) zu suchen, könnte allerdings bedeuten, daß er im Spiel bleiben will, womöglich seinen Nachfolger im Hintergrund berät, ihm seine Beziehungen zur Verfügung stellt oder gegebenenfalls persönlich einschreiten wird, da ihm offenbar die Befugnisse rein kirchenrechtlich verbleiben (?).

Es ist wohl auch vernünftig anzunehmen, daß er die Nachfolge nicht völlig dem Zufall überläßt und seine Figuren (Kandidat und Kardinäle) dementsprechend positioniert hat, um die Chancen zu maximieren.

Es könnte sich dahinter ein raffinierter Schachzug verbergen, um sich aus der Schußlinie zu bewegen und einen Nachfolger quasi "einzulernen". So könnte er sicherstellen, daß sein eingeschlagener Weg nicht mit seinem Ableben jäh abgebrochen wird.
Das bleibt jedoch alles spekulativ.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: