Avatar

Systemkollaps und die Lehre der Moskowiter (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Dienstag, 24. April 2012, 14:02 (vor 2962 Tagen) @ Baldur5034 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 24. April 2012, 14:20

Hollo, Baldur!

Welcher Kommunist hätte denn Angst
vor dem Einfluß eines Bischofs oder Kardinals ?

Unmittelbar geht es gar nicht darum.
Sondern um die Durchsetzung der Herrschaft
einer rein diesseitigen und materialistischen
Weltsicht. Und um die alleinige Herrschaft
ihrer Repräsentanten.
Und da ist ein Jeder "Feind", der anders denkt
und sich nicht duckt.
Ebenso pauschal doch die Reste des Bürgertums.
In Russland haben die Kommunisten in den 20er Jahren
selbst die Grossbauern (!) pauschal ausgerottet.

Pardon, aber das interpretierst Du mal so locker vom Hocker.
Ich lese da nichts von Neokommunismus
.

Marianne Lenormand (1772-1843)
=>
"Der Pariser wird selbst mit der Wut und der
Verzweiflung im Herzen und erfüllt von der Lehre,
welche der Moskowiter uns gab, mit wütender Hand
die Anstrengungen unterstützen,
womit die Barbaren die Königin der Städte (=Paris)
vernichten wollen."

"Moskowiter" => sprachlich alter Ausdruck für:
"Moskauer" => Einwohner Moskaus
"Lehre der Moskowiter" => Kommunismus

Und damals war St.Petersburg (!) die Hauptstadt Russlands!

Diese Aussage ist bemerkenswert,
weil ja vor der Russischen Revolution 1917
Niemand verstand, was Lenormand
mit "Lehre Moskaus"
=> "Kommunistische Doktrin"
eigentlich wohl hatte sagen wollen.

Und nach einer anderen Prophezeiung
rufen die frz. Aufständischen die
Russen zu Hilfe!

Irgendwo hast Du in den letzten Tagen geschrieben,
vom Finanzkollaps fände sich doch nichts
in den Schauungen. Das ist insofern richtig,
als dieser Terminus selbst (!) so dort nicht auftaucht.

Jedoch:
1)
(Stormberger/Mühlhiasl zugeschrieben)
"Die hohen Herren machen Steuern aus, die keiner mehr zahlen wird.
Viele neue Gesetze werden gemacht, aber nimmer ausgeführt".
=> offensichtlich wegen des Systemkollapses
Und am Ende wüssten "Die" fast nicht mehr, was für Namen
sie den neuen Steuern denn überhaupt noch geben sollten.
(=> das ist bereits jetzt der Fall)

2)
Katharina-Ötztal:
"Die Not wird groß und größer, und man sagt zueinander:
»Es kann nicht mehr gehen, es geht nimmer«,
und es geht doch noch weiter.
Es geht viel länger abwärts, als die Leute zuerst meinten.
Dann plötzlich bricht's. (=> Systemkollaps)
Die Leute sind auf dem Feld, es ist Spätsommer,
das Korn schon reif, da kommen sie,
ganze Horden schiacher Leute, und überfallen alles.
... plötzlich kommen diese schiachn Leute in roten Fetzen ... "

Obige Zitate sollten als massive Indikatoren für den
"Finanzkollaps" und den Umbruch Richtung Neokommunismus
durchaus hinreichend sein.

Grüsse!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion