Avatar

antichristliche Endzeitmagogs (Freie Themen)

BBouvier @, Sonntag, 11.09.2022, 16:57 (vor 141 Tagen) @ Leseratte (351 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Sonntag, 11.09.2022, 17:09

Hallo, Leseratte!

Jau! :ok:

Nur hierzu:
<"Geschichtlich lässt sich antichristliche Russenangst nicht ableiten.">

Natürlich nicht.

1.
Als sich im 19. Jahrhundert frz. frömmelnde Hausfrauen
und bigotte Nonnen (oder andersherum) diesen "Russenundpreußenkrieg"
aus den Fingern sogen (der Betrüger Irlmaier ließ letzteren
mangels Vorhandenseins preußischer Soldaten 1947,
heimlich, still und leise unter den Tisch fallen) griffen sie auf "1814" zurück.
Und lüstern-sabbend wurde folgendes prophezeit:
- ein phänomenaler Sieg mit GOTTES Hilfe über Russen und Preußen am Rhein
- ein genialer französischer König anstelle der Republik(en)
- und zwar ein ein gottgesegneter, überfrommer, papsthöriger, junger König,
der auch unter Jubel der Massen den Dauerfeind England besiegt
- und der überfrom nach Rom pilgert, vor dem Papst auf den Knien rutscht
und um die frz. Krone bettelt

2.
Erstmal das hier.
Noch bei "Fatima" (1917) ist Rußland der Gegenpol zum katholischen Westen.
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=603206

Und das.
Ganz einfache Mathematik:
Gog&Magog kommen aus dem Osten.
Preußen und Rußland sind im Osten.
Ergo: Diese beiden sind das biblische Gog&Magog.
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=603209

3.
Taurec:
"Der gesamte europäische Prophezeiungskanon, dem auch die Fatima-Maria folgt,
hat doch die Verfolgung der Kirche und des Papstes in der Endzeit
als notwendiges Durchgangsstadium hin zum Gottesgericht und der Reinigung der Erde zur Voraussetzung.
Die erpresserische Drohung Marias wäre also eine durchaus bösartige Irreführung,
denn entweder würde die Weihe nicht fruchten und die Verfolgung
(als obligatorisches Endzeitelement) dennoch stattfinden – oder sie würde fruchten
und damit das jüngste Gericht und die Erlösung der Christenheit,
ja der gesamten Menschheit verhindert.
Diesen selbst aus christlicher Sicht absolut unlogischen Irrsinn,
der natürlich keinem Gläubigen je aufgefallen ist,
führe man sich mal in aller Deutlichkeit vor Augen!
"
Mehr - und das ganze - hier:
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=603222

Was ich betonen will:
Diese ganze bigotte Narrenpossenhysterie hat mit dem politischen Tagesgeschehen
von 1818, 1833, 1857, 1869, 1889, 1912, 1919, 1934, 1951, 1966, 1983,
1999, 2012, 2018, 2027, 2031 => =>
rein gar nichts zu tun.

Irlmaier popelte sich aus den bösen, antichristlichen Endzeitrussenpreußen
die Russen heraus, versteckte die Preußen auf der Toilette - und schon paßte
alles bestens, dann pappte er noch den per se bösen "Russen" rote Sowjetsterne
auf beide Backen, und nun fluchteten die bigotten Prophezeiungstiraden
der frz. Mutter und Hausfrau Marie Bergadieu aus Fontet (1875, bei Bordeuax)
bestens mit der politischen Gegenwart 1953!!

Und natürlich auch mit 1967, 1987, 2012, 2023, 2045 => ff :lehrer:

Stephan Berndt - seit vielen Jahrzehnten jeweils alljährlich -
"Die letzten Vorzeichen erfüllen sich!" :trost:
=>
https://www.kopp-verlag.de/a/countdown-weltkrieg-3.0

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen - eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen - Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: