Russland, Sucher versus ITOma (Freie Themen)

Giraffus, Samstag, 27.08.2022, 22:47 (vor 155 Tagen) @ Jacob (615 Aufrufe)

G.Hoffmanns Aussage aus den 90ern in Bezug auf Russland wird sich als Resultat des auf gewisser Ebene bestehenden aktuellen Konfliktes bestätigen.
Es gehört aus heutiger Sicht gar nicht mehr viel Phantasie dazu, um zu einer solchen Prognose zu kommen.
Aus damaliger Sicht absurd. Diese Vorhersage von G.Hoffmann ist schlicht spektakulär, sollte sie eintreten, worauf so vieles nun hindeutet.

Hallo Jacob,

Ich stimme überein, die Zukunft liegt in Russland. Ich persönlich Träume seit Wochen immer wieder davon in Russland zu sein. Momentan ist das ziemlich unmöglich, aber wer weiss wie sich die Dinge entwickeln. Auf lange Sicht werden sich neue Gegebenheiten entwickeln. Eine Bekannte von mir erzählte mir heute dass sie auch 2 Jahre lang von einer Bucht geträumt hatte bis sie tatsächlich eines Tages dort ankam und von dort gar nicht mehr weg wollte und ein Jahr dort blieb.

Ich bin gespannt ob wir lediglich ein ganzes Stück an Wohlstand verlieren werden und dann in einem kleineren Europa, so wie es Sucher beschrieb, landen, dann gibt es noch nicht diesen grossen Schnitt wie es ITOma und Wotans Sohn beschrieben haben, und das Wohlstandsleben geht in Russland und anderswo weiter. Wenn es nach Frau Hoffmann geht dann ist es lediglich ein großer Schnitt an Wohlstand aber kein komplettes Chaos?


Gesamter Strang: