10-15 Jahre Niedergang, aber die Leute kommen auf den Boden zurück (Freie Themen)

Jacob, Samstag, 27.08.2022, 23:35 (vor 155 Tagen) @ Giraffus (697 Aufrufe)

Hallo Giraffus,

die im Betreff genannte Aussage hatte sie damals (2016/2017) gemacht und diese Entwicklung ausdrücklich nicht nur negativ eingeordnet, da die Menschen wieder mehr Menschlichkeit und Zusammenhalt an den Tag legten. Eben: auf den Boden zurückkommen.
Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, so musste alles hart erarbeitet werden. Man sparte beispielsweise eine längere Zeit auf eine Stereoanlage hin und nahm sie nicht mal so eben en passant bei Aldi mit, weil gerade spottbillig im Angebot. Markensachen waren nicht für alle verfügbar, etc..
Ich für meinen Teil habe ihre Aussage immer so interpretiert, dass wir in etwa auf das Niveau der frühen 1980er Jahre in Westdeutschland ökonomisch zurückgeworfen werden - natürlich mit heutiger Technologie. Fernreisen werden womöglich nicht mehr allen ohne weiteres möglich sein. Wenn man nicht nur ein materiell orientierter Mensch ist, glaube ich sogar, dass die Welt hier bei uns viel besser werden wird. Diese ganze destruktive Politik wird endlich aufhören.

Übrigens William Toel, den Du bei anderer Gelegenheit schon einmal nanntest, spricht von fünf harten Monaten ab Herbst für Deutschland - wahrscheinlich ein wenig analog zum Regierungssprech O bis O (Oktober bis Ostern) - und am Ende gäb's eine neue Regierung. Denke, er propagiert das Drehbuch der Trump-Administration (bzw. treffender der Machtgruppe, deren Sprecher er ist) und auch, dass es so kommen wird.

Wenn man im Materiellen ein wenig vorbaut, hat man sicher weniger Stress, aber es wird nicht flächendeckend zu Mord und Totschlag kommen - nicht mehr als jetzt auch.

Herzlichen Gruß,
jacob


Gesamter Strang: