es wird aber immer wieder "abgefälscht", wie man im Fußball sagt (Freie Themen)

gecko, Mittwoch, 24.08.2022, 11:13 (vor 156 Tagen) @ BBouvier (509 Aufrufe)

Guten Tag,

ich meine auch, daß die Schauungen von attempto und Sucher die nächsten 20 Jahre am ehsten beschreiben.

Es gibt sicher Kräfte, die Katastrophen planen und anzetteln wollen ("Armageddon", "kosmische Kollision", "Zivilisationsabbruch durch plötzlichen Stillstand/Völkermord"), allerdings auch einen Widerstand dagegen, der diese Pläne immer wieder zerlöchert.
Und so vollzieht sich der WK3, in dem wir uns nun wohl befinden, jedenfalls die nächsten Jahre in Zeitlupe und in Form schleichender Vertrocknung. Meine ich. Derzeit.

Suchers Karte erscheint mir eher wie eine von irgendwo kommende Prognose, weniger wie eine Vision (das ist eher attemptos Bild), aber eine ernstzunehmende.
Da er einen alten, zufriedenen, zurückgezogenen Putin im Bild hat, würde ich sein ganzes Bild auf etwa +10 bis +20 Jahre ansetzen (Putin wird dieses Jahr 70). An einen sehr plötzlichen (+/- 5 Jahre) Zerfall der USA glaube ich nicht, allerdings gibt es einige, die den USA einen neuen Bürgerkrieg voraussagen (u.a. Armstrong). - Die Römer hatten auch immer mal wieder Bürgerkrieg, sich dann aber wieder berappelt. -
Schwierig finde ich sein Europa-Bild.
Daß Großbritannien nicht mehr zur EU gehört, ist ja bereits jetzt so (seit dem "Brexit" am 31.1.2020). Daß Italien nicht mehr dazugehören soll, finde ich allerdings sehr erstaunlich und ich habe keinerlei Idee, wie das gehen soll. Balkan und östlicher EU-Bereich geraten evt. in russisches (?) Blickfeld, das könnte durchaus auf die heutige Situation und was daraus werden kann passen.

Es ist mehr so ein Knirschen, und allmählich brechen einzelne Zähne aus den Zahnrädern ab. Oder Schrumpfen, wenn Sucher das EU-Blau auf Deutschland, Frankreich, Benelux und Dänemark beschränkt sieht.

Grüße
gecko


Gesamter Strang: