Wir wissen, dass wir nichts wissen (Freie Themen)

Baldur, Montag, 22.08.2022, 15:01 (vor 161 Tagen) @ Giraffus (892 Aufrufe)

Hallo, Giraffus,

Um 1983 herum kam ich mit dem Thema Schauungen*innen in Verbindung. Adalbert Schönhammer gab ein*e Buch*in heraus mit der Titel*in: PSI und der dritte Weltkrieg.

1983 war meine Lebensrealität völlig anders als rund 40 Jahre später.

Währenddessen warten wir immer noch oder auch nicht mehr auf Godot oder Garabandal, denn irgendwann merkt man, dass das Pferd tot ist, auf dem man zu reiten meint.

Mir fällt nicht ein Ereignis ein, bei dem eine Schauung, oder was man dafür hielt, einen Nutzen im Leben gestiftet hätte.

Ganz im Gegenteil, die permanente Angst hielt mich von vielem fern, und zurück.

Voraussagen und Hilfestellungen bekam ich zuhauf, aber aus der spirituell-medialen Ecke, das traf auch alles ein.
Eingetroffen sind ferner demographische Vorhersagen und politische Erwartungen, bis auf den grossen Knall, der nicht kam, und Platz*in für das aktuelle Narrenschiff machte, Ausgang offen.

Wichtige Menschen im Leben starben.

Gesellschaft und Zeitgeistin scheinen vollverblödet zu sein. Trotzdem läuft es unbeeindruckt weiter.

Das Leben zog im Eiltempo vorüber. Es nähert sich das Ende der zweiten Halbzeit....

Seit ca. zwei Jahr*innen gab es in meinem Umfeld geradezu eine Sterbewelle von Leuten zwischen 50 und 65. Beängstigend. Plötzlich und unerwartet, oder nach langem, schweren Leiden...
Aber der beschriebene Bankabräumer müsste wesentlich heftiger wüten.

Alles in allem gab es keinen Treffer aus den publizierten Schauungen, der verwertbar oder nützlich gewesen wäre.

Detlef ist das beste Beispiel für Zweifel. Ein Seher mit bewiesenen Fähigkeiten, der mit eigenem Geld danach handelte, was er sah. Es kam - glücklicherweise - trotzdem nicht.

Was soll man dann überhaupt noch glauben?

Die Ränndä iss sichä?

Hätte man aus dem Ortsschild des Waldviertlers den Ukrainekonflikt erkannt, was hätte es uns gebracht? Nichts.

Und jetzt?

Selber denken, fühlen und handeln.

Meiner Meinung nach weg von Schauungen, die plötzlich herabkommen, wann sie wollen, hin zu medialer Kommunikation, die Ergebnisse mit Zeitangabe liefert.

Und alles Religiöse ab in die Tonne. Nicht vergessen, Deckel drauf!

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: