Avatar

Fortdenkung (Freie Themen)

BBouvier @, Sonntag, 11.09.2022, 21:51 (vor 140 Tagen) @ BBouvier (376 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Sonntag, 11.09.2022, 21:58

Hallo!


Fortdenkung:

Wenn auch sonst wohl eher schlichten Gemütes,
weiß Maria Taigi (1767-1837) nämlich beispielsweise bereits:
"Wer während dieser Finsternis aus Neugierde das Fenster öffnen
und hinausschauen oder aus dem Hause gehen wird,
wird auf der Stelle tot hinfallen.
In diesen drei Tagen sollen die Leute vielmehr in ihren Häusern bleiben,
den Rosenkranz beten ...
"

Sie orientiert sich m.E. dabei an den miterlebten Folgen des Ausbruches des
isländischen Lakivulkanes (US-Sprech: an den Folgen von dem Ausbruch von dem) 1783/84.

Zitate aus Wikipedia:
- als die Eruptionen im Februar 1784 aufhörten, hatten die Laki-Krater
8 Millionen Tonnen Fluor ausgestoßen; dieses hochgiftige Gas regnete
vermengt mit Asche
auf den Boden. Ein großer Teil des isländischen Viehbestandes
an Schafen (80 %), Kühen und Pferden (50 %) ging an Fluorose zugrunde ..."
- etwa ein Viertel der isländischen Bevölkerung ... starb ...
an den Folgen der Naturkatastrophe
- die Schwefelsäure belastete die Lungen und führte bei Landarbeitern (hatten die Häuser verlassen!)
zu einer höheren Sterberate (Region Chartres und Großbritannien)


Sowie:
"Acht Monate lang wurden giftige Schwefelgase ausgestoßen.
Verdorbene Ernten, verschmutztes Wasser, kontaminierte Lebensmittel,
Millionen Fälle von schweren, oft tödlichen Bronchialerkrankungen,
Asthma, Kopfschmerzen und partieller Erblindung
(<= das kommt davon, wenn man dem Zorn Gottes zusieht!)
sowie eine rasant steigende Sterberate in ganz Europa waren die Folge."
https://www.fernsehserien.de/timewatch/folgen/19-toedliche-aschewolke-der-ausbruch-des-laki-1783-261619

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen - eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen - Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: