Probleme mit Nostradamus (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Sagitta, Freitag, 21. November 2014, 19:05 (vor 1822 Tagen) @ Eyspfeil5163 mal gelesen

Hallo Eyspfeil,

sollten wir die Oktoberfinsternis nicht lieber in die Tonne treten? Nach anderen Sehern ist sie doch erst im Winter.

Außerdem steht sie gemäß Nostradamus zeitlich in enger Nähe mit dem Aufreten des Antichristen, den es nach herrschender Ansicht (des Forums hier) ja gar nicht gibt, gab und geben wird. Wirft man den in die Tonne, dann am besten Nostradamus hinterher. Oder was meint Nostradamus sonst mit dem Antichristen?

Und schließlich kann man die "Umwälzungen im Frühjahr" gemäß der Vorrede Nostradamus an Heinrich nicht sicher mit dem "Beben im Mai" verknüpfen. Denn dieses Beben stammt aus den Vierzeilern, wo es möglicherweise zwei Male vorkommt: X/67 und IX/83.

Na ja, ist vielleicht alles nicht so wichtig. Interessant nur, dass X/67 ganz gut zu meiner Datierung der Kaiserkrönung passt.

https://schauungen.de/forum/index.php?id=27169

Wie bereits SIRI schon festgestellt hat:

https://schauungen.de/forum/index.php?mode=thread&id=26174

Wäre natürlich blöd, wenn wir so lange warten müssten auf die Weltenwende!

Besser lieber gleich?

MfG, Sagitta


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion