Avatar

Zwei Kreuze (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Phillinger, Freitag, 07. November 2014, 13:16 (vor 1838 Tagen) @ Taurec5448 mal gelesen

Hallo zusammen.

Taurec: "Später (2001) behauptete der Waldviertler aber völlig im Widerspruch dazu: 'Kreuz am Himmel ist Kollision, über das ganze Firmament sichtbar.'"

Ich empfinde das nicht als Widerspruch, denn es sind ja zwei Kreuze am Himmel angekündigt. Eines vor und eines am Ende der Finsternis. Das erste Kreuz kommt zustande durch den Erdrissauswurf:

Wudy: "[...] und dann wird ringsum das Feuer aufgehen."
Velten: "[...] der Himmel steht ganz in Flammen [...]"
Bariona: "[...] Feuerlohe, die im Norden von ihr am Horizont stand und die Bäume nach Süden warf."
Waldviertler: "[...] deren Feuerpilz von West über West-Nordwest reichte."
Waldviertler: "[...] eine ungeheuerliche Eruption südlich von Prag [...]."
Nativitas: "Wenn sich diese Gebirge gespalten haben [= Erdriss], so sehe ich aus ihrem Innern Feuerflammen, Rauch, Schwefeldämpfe hervorbrechen [= der Auswurf] [...]"
Leonardo: "[...] es wird ihnen vorkommen, als ob die Flammen, die herabzucken, nach oben entflöhen und davonstöben [= Auswurf nach Erdriss]."
Waldviertler: "Der erste Auswurf wird bis zu 100 km oder weiter [= Ionosphäre] geschleudert."
Waldviertler: "Gleich darauf schoss eine alles überragende, eruptionsähnliche, qualmende, schwarzrote Feuersäule empor. Hoch oben, sicherlich über der Atmosphäre, gab es noch gewaltige Feuerwirbel."
Waldviertler: "Dabei kommt es zu dem von Irlmaier vorausgesagten Phänomen mit dem Gekreuzigten. Es ist der erste in der Stichflamme emporgeschleuderte, sich bewegende, Auswurf."
Irlmaier: "[...] wird am Himmel das Zeichen des Gekreuzigten mit den Wundmalen sichtbar [...]"
Mühlhiasl: "Als weithin sichtbare Mahnung aber erscheint am Himmel ein Zeichen."
Irlmaier: "[...] sehe ich ein großes Kreuz am Himmel stehen [...]"
Irlmaier: "[...] sehe ich am Himmel das Zeichen, der Gekreuzigte mit den Wundmalen [...]"
Irlmaier: "Kreuz im Norden [= über Böhmen], rot."
Irlmaier: "Am Himmel kommt ein Zeichen, der Gekreuzigte mit den Wundmalen [...]"
Irlmaier: "Ich hab' es schon dreimal gesehen, es kommt ganz gewiss."

Dann wird's finster.

Während der Finsternis hört das Bombardement mit Himmelskörpern aber nicht auf:

Waldviertler: "Starkes Beben in der Finsternis, nach dunkelrotem Blitz [= Einschlagsblitz]; Detonation bei Impakt [= eines weiteren Himmelskörpers]; Impakt während der Finsternis."

Wenn weiter Himmelskörper und ihre Trümmer runterprasseln muss es im Weltraum ja auch weiter heftig zugehen:

Cäsarius: "Mehrere Sterne werden zusammenstoßen zum Zeichen der Zerstörung fast aller Menschen."

Und dann erscheint laut Kugelbeer/Bregenzer ein zweites Kreuz am Himmel:

Bregenzer: "Ein Kreuz erscheint am Himmel wie am Anfang des Gesichts. Das bedeutet das Ende der Dunkelheit."
Kugelbeer: "Ein Kreuz erscheint am Himmel. Das ist das Ende der Finsternis."

Ich glaube die Schau des Waldviertlers ...

Waldviertler: "Kreuz am Himmel ist Kollision [= zweier Himmelskörper], über das ganze Firmament sichtbar."

... meint dieses zweite Kreuz.

Taurec: "Wirkt nicht plausibel, denn zwei Himmelskörper bringen wohl nicht genügend Material zusammen, um einen solchen Eindruck zu erzeugen. Man führe sich vor Augen, wie klein der 3500 Kilometer durchmessende Mond im Vergleich zum ganzen Firmament ist."

Sicherlich. Aber wenn z.B. zwei Himmelskörper von der Größe des Mondes in unmittelbarer Nähe der Erde zusammenstoßen sieht das natürlich anders aus.

Mit besten Grüßen

Phillinger


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion