Avatar

Lügen dokumentiert und belegt (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Montag, 10. November 2014, 13:31 (vor 1833 Tagen) @ rauhnacht5920 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Montag, 10. November 2014, 13:52

<"... Da geht man dann lieber hin und ordnet Bilder von ANDEREN
in das eigene persönliche Wertungsschema ein
.">

Hallo, Rauhnacht!

Was ich bezweifle/bestreite, das ist allerdings,
daß Irlmaier Jesu Wundmale und sein Kreuz
am Himmel gesehen hat.

Soweit mein leicht löcheriger Alteimer es zuläßt,
entsinne ich mich, daß Irlmaier in seinen Schauungen
sämtliche Begebenheiten völlig real gesehen hat:
Und nie abstrakte Symbolik.
Nur (nach meiner Beurteilung) wenn er alte/andere Prophezeiungen
mal wieder nur echot, dann schwurbelt er schon mal
geheimnisvoll umeinand:
- goldene Stadt (Prag)
- die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris)

Und da unterlaufen ihm so groteske Ausrutscher,
als daß er irrig sogar einen Übersetzungsfehler/Ergänzung aus dem fz. repetiert
und behauptet, die Franzosen fackelten Paris selber ab.
(der Übersetzer irrig: Die Pariser werfen sich selbst Fackeln auf die Dächer)

Oder, daß er behauptet (! - keine Schau!),
in Wien überlebe Niemand.
Auch hier ist seine Vorlage das Lied von der Linde.
"Alle Städte werden totenstill,
Auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill."

Wobei er nicht gerafft hat, daß "dann" nur das
bunte Großstadttreiben geendet hat und mit ihm der Straßenverkehr. :-D

Was sein obiges "Kreuz" betrifft, so stammt das
vom massiv windigen Kugelbeer (1922):
"Ein Kreuz erscheint am Himmel. Das ist das Ende der Finsternis."

Und von Dem dürfte Irlmaier auch haben:
"In Berlin waren alle Wohnungen unangetastet,
und in den Fabriken alle Maschinen heil."

(welche "Fabriken" Berlins denn wohl?)

Die Vorlage Kugelbeer:
"Die Fabriken liegen still, denn es gibt keine Leute
zur Bedienung der Maschinen."

Eine Andere Schwadronade Kugelbeers, die Irlmaier nicht echot:
"Es ist an einem Ort eine lange, breite, von Soldaten umsäumte Straße,
darin jung und alt, Frauen, Kinder und Greise.
Am Straßenrand steht eine Köpfmaschine, die der Oberhenker
durch einen Druckknopf in Betrieb setzt, zu beiden Seiten
von je zwei Henkern unterstützt.
All diese Menschen werden enthauptet.
Es fließt soviel Blut, daß die Köpfmaschine zwei- bis dreimal
versetzt werden muß." :lol3:

Aber hier tut sich Irlmeier wieder keinen Zwang an.
Kugelbeer:
=>
"Beginn mit einem furchtbaren Donnerschlag mit Erdbeben.
Wer ... zum Fenster hinausschaut, wird vom Tode getroffen... :-D
Die Teufel holen die Gottlosen bei lebendigem Leibe... :-D
Ein Kreuz erscheint am Himmel." :-D

Irlmaier behauptet nun, gesehen zu haben:
=>
"Ein Erdbeben wird unter Blitz und Donner sein.
Geh nicht hinaus, schau nicht beim Fenster hinaus!
Bei diesem Geschehen sehe ich
ein großes Kreuz am Himmel stehen."

Leider ziehen sich solche üblen Plagiate anderer Seher
wie ein roter Faden durch "Irlmaier".

Nicht immer lassen sich seine miesen Lügen allerdings
so sauber dokumentieren wie in diesem Fall.

Aber diese beiden (von vielen) kann ich noch:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=24462

https://schauungen.de/forum/index.php?id=15428

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion