Umstände (Schauungen & Prophezeiungen)

Bea @, Donnerstag, 06.06.2013, 13:05 (vor 2899 Tagen) @ Taurec (7089 Aufrufe)

Hallo!

Das leuchtet mir nicht ein! Das kommt doch sicher auf die Umstände an!

Interessant finde ich die Wassersäulen, die da entstehen!


Diese Wassersäulen sind rein oberflächlich und verflüchtigen sich binnen Minuten wieder.

Unter Wasser ist das allein für U-Boote und Fische gefährlich.

Eine Insel mit 220.000 km², die mehrfach so hoch wie die Nordsee tief ist, juckt das überhaupt nicht.

Bei Tsunamis hebt oder senkt sich der Meeresboden binnen Sekunden um einige Meter.
Das ist hier nicht der Fall.

Sieht zwar beeindruckend aus, ist aber schon in 5000 Metern Entfernung weitestgehend harmlos (von radioaktiv versuchtem Niederschlag abgesehen).

Selbst wenn man statt 20 kT eine 60 MT-Bombe nähme, erzeugte man keine Tsunamiwelle, sondern nur einen sehr großen Platscher.

Man überschätze bitte Atombomben nicht!

Gruß
Taurec


Hi!

Mit "Umstände" meinte ich, dass es darauf ankommt, wo die Bombe gezündet wird!
Wenn sie zB in der Nähe eines großen Hangs gezündet wird und dieser ins Rutschen kommt, kann sehr wohl ein Riesentsunami entstehen!
Wenn die Bombe auf Helgoland niederginge, würde sicher Einiges ins Wasser rutschen!

http://www.tsunami-alarm-system.com/phaenomen-tsunami/phaenomen-tsunami-entstehung.html

MfG

Bea


Gesamter Strang: