Rechtliches... (Schauungen & Prophezeiungen)

offtopic, Donnerstag, 06.06.2013, 23:21 (vor 2898 Tagen) @ Liv (7145 Aufrufe)

Hallo Liv,

so einfach ist das nicht, wie die leider im Internet immer noch herumgeisternden Auszüge aus irgendwelchen Verträgen oder Interpretationen aus eben nicht Abgeschlossenen suggerieren.

Wenn auch kein extra "Friedensvertrag" ausgefertigt wurde, galt doch eine Art "Waffenstillstand" aufgrund der Kapitulation und Handlungsunfähigkeit der Regierung des 3. Reiches.

Auch durch die Aufnahme in die NATO wurde Deutschland Mitglied im selben und ist somit, ungeachtet anderer Verträge, von den aufnehmenden Mitgliedern als Bündnispartner akzeptiert worden, was einen gleichzeitigen, wie auch immer gelagerten, weiterhin gültigen Status als Feindstaat ausschließt.

Durch die NATO-Mitgliedschaft wird ein Angriff Russlands auf Deutschland automatisch als Angriff auf sämtliche Mitglieder angesehen (Beistandsverpflichtung), der jedoch nicht unbedingt vorher angekündigt werden muss. Frage Dich doch mal ernsthaft, welcher Präsident vorher anrufen würde, um jemandem den Krieg zu erklären? Wie auch immer, die schnelle Reaktion mit dem Gelben Strich spricht mE dafür, dass die westlichen Politiker es zumindest kommen sahen. Gut möglich ist sogar, dass die Russen in eine gut geplante Falle rennen. Aber das ist reine Spekulation.

Auf die ganzen kruden Ideen und Auslegungen irgendwelcher Leute, die meinen, die BRD gäbe es ja gar nicht und wir seien ja nur Angestellte bzw ja sogar staatenlos:

-> bitte einfach mal "Realität 2.0" hochladen und mal schauen, wer bei uns an der Macht ist - und ob die sich irgendwie darum scheren, ob irgendwer andere Rechtsauffassungen hat.

Kurz: Vergiss den Kram!

Liebe Grüße


Gesamter Strang: