Holzauge ist nun mal wachsam (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Sonntag, 26.06.2016, 15:55 (vor 1786 Tagen) @ BBouvier (4505 Aufrufe)
bearbeitet von Baldur, Sonntag, 26.06.2016, 16:01

Hallo, BB,

es ist ja nicht so, dass ich immer ausraste, wenn ich - wie ein entsprechend Hypnotisierter oder ein Pawlow-Hund - den Begriff "Gott" höre.

Ich reagiere aber sehr wohl allergisch, wenn jemand daherkommt, und

1) irgendeine Behauptung zur Zukunft aufstellt,
2) ferner behauptet, das sei ganz sicher echt und wahr,
3) dann mit dieser miesen Masche Angst und Panik sät und schürt,
4) um sich daran zu bereichern und/oder missionierend sein Produkt (Glaubensvorstellung) zu verkaufen, welches letztlich
5) auf die immer gleiche Leier obskurer Bücher und mittelalterlicher Hysterie zurückgeht;

währenddessen sich seit Jahrhunderten herausstellt, dass sich eben rein gar nichts davon herausstellt.
Und deswegen alles davon in die Tonne gehört, oder in die Klappse.

Eine Aussage ohne Zeitbezug ist in diesem Zusammenhang völlig wertlos, und nach Ablauf mehrerer Generationen ist es auch nicht sinnvoll, weiterhin auf das Gottgesagte, äh, nein, auf Godot zu warten, irgendwann ist nun mal Schluss mit Faxen und Narrenpossen.

Wer tagein, tagaus nichts besseres zu tun hat, als zu beten, und sich Schauergeschichten von Hölle, Qual und Strafen "reinzuziehen", der wird irgendwann infiziert, und vermag Fiktion und Realität nicht mehr zu unterscheiden. So, wie der Bekannte von mir, der die Ehre hatte, vom Teufel höchstpersönlich im Schlafzimmer kontaktiert worden zu sein - glaubt er jedenfalls.

Wenn jemand sich als Seher bezeichnet und Schauergeschichten als wahr und echt verkauft, die vor dem geistigen Auge angeblich aufträten, sobald sich die Person stundenlang auf diese Thematik focussiert (ich lag stundenlang im Bett und betete...da auf einmal sah ich), dann muss ich an die freundlichen Herren mit den weissen Jacken mit den langen Ärmeln denken. Und nicht an meine Zukunft.

So einfach ist das.

Meinetwegen seh mich als Gegenpol zu Frömmler-Existenzen, als Forums-Gwuppler oder was auch immer.

Aber ich habe die Schnauze voll, mir irgendwelchen Unsinn anzuhören, und dafür auch noch Hochachtung zu heucheln. Sonst halte ich dagegen und fange mit Kryon an, und Ramtha, und Nibiru, und Hubbard, und verlange gefälligst Gehör!

Den Vogel abgeschossen hat Rubenstein, der sich gar inquisitorisch anmasst, jegliche Kritik zu verbieten und Nachdenken zu unterbinden.

Sollen sich die Frömmler vor dem nächsten angesagten Weltuntergang meinetwegen selber umbringen, mir ist das egal. Aber sie sollen gefälligst die Normalgebliebenen mit ihrem Wahn verschonen.

Dieser Wahn hat schon genügend Elend über die Welt gebracht, es ist geboten, diesem entschieden entgegenzutreten. Ich falle auf die Schwarzkittel nicht rein.

Finde ich nun mal.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: