Avatar

Ohne erkennbaren Zweck (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Sonntag, 19.06.2016, 11:21 (vor 1794 Tagen) @ Brutus (4964 Aufrufe)

Hallo!

Es sind jedoch immer nur kurzzeitige Materialisationen, die wieder im Nichts verschwinden.

Es handelt sich hierbei womöglich um ähnliche Phänomene wie die Kornkreise, der Ursprung gänzlich unergründet ist.

Recht banal und die bevorzugte Variante eher schlichter Zeitgenossen ist die Erklärung durch "Aliens" (am besten noch von der "Galaktischen Förderation des Lichts" oder dem Gegenverein von Nibiru).

Es Dämonen zuzuschreiben und damit als "böse" zu deklarieren, steht dem nicht viel nach. Damit bringt man in die Beobachtung der Phänomene eine religiöse Komponente und würgt damit die Befassung damit im Keim ab. Zudem dürfte, wenn Dämonen dazu in der Lage wären, die lichtvolle Seite es ebenfalls können.
(Nebenbei ist Dudde wohl ähnlich Abdrushin nicht auf ganzer Linie ernst zu nehmen, wenngleich ein Teil der Aussagen vermutlich richtig ist.)

Die Sichtungen erfüllen keinen erkennbaren Zweck und richten auch keinen Schaden an. Beide Phänomene, die Flugobjektsichtungen und Kornkreise, kann man wohl so werten, daß die materielle Welt bei weitem nicht so konsistent ist, wie wir es uns einbilden, daß es Überschneidungen mit anderen Bereichen gibt, Brüche und "Fehler in der Matrix".

Ihrer Natur nach anders, aber wohl auf denselben Ursprung zurückgehend, sind die Erscheinungen, massenhafter undefinierbarer Objekte in Träumen, verknüpft mit dem Wissen, daß "sie" da sind und über die Welt wachen, die Geschicke leiten: Kräfte von anderen Ebenen, die hier auf irgendeine Weise eingreifen und sich "äußern".

Etwas, was das menschliche Begriffsvermögen übersteigt, äußert sich durch optische Darbietungen, die deswegen nicht weniger unverständlich sind. Und das war's auch schon.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: