Ufos real gesehen (Schauungen & Prophezeiungen)

Selly @, Sonntag, 19.06.2016, 04:57 (vor 1790 Tagen) @ BBouvier (5091 Aufrufe)

Eine mondlose, warme Sommernacht.
Der Blick nach oben gerichtet, in den pechschwarzen Himmel.
Da ziehen von rechts und von links in sehr (!) großer Höhe
aberhunderte "Raumschiffe" auf.
(Am ausgestrecktem Arm so groß wie Dominosteine.)
Flache, rechteckige, graue "Tafeln", bis sie schachbrettartig
fast den ganzen Himmel bedecken - und dort "stehen" sie dann still.
Majestätisch-souverän!
... ruhend, fast unbeteiligt, fern, Schutz, Hilfe ... ich spüre die Aussage:
"Wir zeigen uns."
Ich fühle mich wie ein beglücktes Kind angesichts
des kerzengeschmückten Weihnachtsbaumes.
Das dazu.


Hallo zusammen,

habe zweimal ein rundes UFO (dasselbe?) in der Realität gesehen. Es war im Februar 2006 (meine ich) - im Abstand von 2 Wochen.

Es flog über den Renchener Wald (Renchen, mein Wohnort).

Es war dunkel, aber das Ding war sehr gut zu erkennen. So wirklich dunkel ist es ja nie, aufgrund der vielen künstlichen Lichter. Zudem war es zumindest ein Mal durch Mondlicht heller. Das Ding wirkte auf mich metallisch - mit runden "Lampen", abwechselnd rot und blau, die in einer Reihe rund um angebracht waren (zumindest leite ich dies davon ab, was ich gesehen habe) nicht leuchtend - habe die runden "Lampen" halt gut erkennen können. Mit rund meine ich, dass das Ding eine runde Scheibe war, von der Form her wie ein Eishockey-Puck, jedoch etwas flacher.

Ich fuhr, von der Arbeit kommend (es wurde jeweils etwas später), auf der B3 Richtung Norden. Das Ding schwebte (tiefer werdend) jeweils von rechts (aus Nordost), leicht schräg nach links (nach Südwest) über den Rench-Flut-Kanal, die B3 zuvor schräg kreuzend. Flughöhe geschätzt, zuletzt (solange ich Sichtkontakt hatte) keine hundert Meter. Meine Entfernung zuerst 1,7 km, zuletzt ca. 100 m Meter. Geschwindigkeit - in der Zeit, in der ich bei ca. durchschnittlich 90 Stundenkilometer die 1,7 km zurücklegte, legte das Flugobjekt bei gleich bleibender Geschwindigkeit geschätzt 500/600 m in der Luft zurück.

Das erste Mal war ich ein kleines bisschen aufgeregter und schaute genau hin, das zweite Mal trat bereits ein Gewöhnungseffekt ein. :-) Die Flugrichtung und Geschwindigkeit war jeweils nicht genau identisch, aber nur leicht abweichend. Vom Eindruck her würde ich meinen, es waren unterschiedliche Flugstile. ;-)

Geschätzte Grüße des Flugobjektes: Durchmesser vielleicht 12 - 20 m?

Die Örtlichkeit und die Flugbewegung ist zweitrangig. Von größerer Bedeutung ist, dass ich das Ding real gesehen habe. Es war jeweils wenig Verkehr. Leider hatte ich keine Möglichkeit gleich rechts irgendwo anzuhalten/rein zu fahren. So schnell konnte ich auch nicht reagieren. War jeweils sehr müde von der Arbeit. Dachte dann nur "morgen lese ich es in der Zeitung". Nichts in der Zeitung, beide Male nicht.

Besondere Gefühle hatte ich nicht. Ich war nur etwas aufgeregt, was sich aber sofort wieder legte. Das Bett war wichtiger. :-) Die folgende Zeit fragte ich mich, ob es irdische oder außerirdische Flugobjekte waren (bzw. nur eines, dasselbe) und warum sie/es da war/en. Viel später (Monate) die (mögliche) Antwort. Das ist aber ein anderes Thema und passt hier nicht her. Würde aber auch die ähnliche Flugbahn erklären.

Und jetzt komme mir keiner mit Halluzinationen oder Himmelslaternen. :-)

Dass mich die Sichtungen nicht sonderlich berührten, liegt in meinem Interesse für Esoterik begründet. Auch war es keine Schau (mit vielleicht umfassenderen Eindrücken), sondern in der Realität erlebt.

Möglicherweise hatte ich noch ein anderes Mal Ufos real gesehen. Nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Diese hatten aber eine ganz andere Form. Dazu möchte ich nun nicht näher darauf eingehen.

Man hört (relativ) wenig von realen Ufo-Sichtungen. Mit Sicherheit gibt es sie aber.

Grüße
Selly


Gesamter Strang: