Avatar

Das Problem Irlmaiers (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Dienstag, 07. März 2017, 02:22 (vor 1327 Tagen) @ BBouvier5815 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 07. März 2017, 02:30

Hallo!

Ich wiederhole:

Das Problem Irlmaiers besteht darin, daß er von künftigem Geschehen
(fast) nichts wußte, weil er (anders als bei persönlicher Beratung)
dazu schlicht&einfach nie Informationen/Schauungen hatte!
Was dazu führte, daß er (oder sein Verleger Adlmaier
oder auch beide gemeinsam) auf den europäischen Prophezeiungskanon
zurückgriffen, der zum großen Teil aus lauter Fälschungen besteht,
zum anderen Teil im wesentlichen auf bigotten Endzeitschwadronaden
frz. Hausfrauen und Nonnen des 19. Jahrhunderts.

Irlmaier weiß daher auch rein nichts von wirklich entscheidenden
politischen Geschehnissen zwischen 1950 bis zur "Endzeit"!
Kann er deswegen auch gar nicht!

"Und heute, liebe Kinder, basteln wir uns einen "III. Weltkrieg"!"
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=33401

Irlmaier weiß rein nichts - nichts! - von:
- Volksaufstand in Ungarn
- Suezkrise ... und alle anderen israelischen Kriegen!
- russischer Satellit
- Kubakrise
- Mauerbau
- Ermordung Kennedys
- Vietnamkrieg
- Überfall der SU auf die Tschechoslowakei (!)
- bemannte Mondlandung
- Ölkrise
- die SU überfällt Afghanistan
- ein polnischer Papst (davor immer Italiener!)
- 1. Golfkrieg
- Mauerfall
- weitere Golfkriege der USA
- Anschluß der DDR an die BDR
- das Ende der SU und das Aufleben des Christentums in Rußland (!)
- Abzug der russischen Besatzungstruppen (aus Mitteldeutschland)
und des Großteils derer der USA, die der Frankreichs vollständig,
und teilweise die der Briten
- Bürgerkrieg in Jugoslawien

Nur, um mal ein paar wenige Eckpunkte zu nennen.
Nichts.
Rein nichts von alledem!
Wie wohl auch, da er und sein betrügerischer Verleger
davon in den älteren Quellen nichts hatten lesen können?

Nämlich als Vorlage, und um auf deren Basis
- sich geheimnisvoll gerierend -
herumzuschwadronieren:
- "Stadt mit dem eisenen Turm"
- "Goldene Stadt"
- "Stadt an der Bucht"
- und so weiter =>

Insofern waren Irlmaier und sein Verleger Adelmaier ein Gespann,
das diesbezüglich vor allem aus zwei recht talentierten Betrügern bestand.
Mangels tatsächlicher Schauungen zu künftigen Ereignissen
des "Propheten" Irlmaier.

Jemand der z.B. jetzt in München lebt
und "Irlmaiers Prophezeiungen" vertraut:
"Die Münchener brauchen auch keine Angst haben,
unruhig wirds schon sein, aber es passiert nicht viel...
Zuerst ist noch eine Hungersnot, aber dann kommen
so viel Lebensmittel herein, daß alle satt werden.
.."
... der tut mir bitter leid.

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion