Re: Fehler nichtgleich Charakter und ein Schwindler kann dennoch Sehereigenschaften haben (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Dienstag, 07. März 2017, 21:39 (vor 1054 Tagen) @ BBouvier5115 mal gelesen

Hallo BBouvier!

"1.
Irlmaiers und dessen Verlegers jahrelange, berufsmäßige Betrügereien
mit als "ein wenig geschwindelt" zu bezeichen,
zu behaupten, dabei handele es sich um (unwesentliche) "Fehler",
und letztlich sollten wir nur mal selbst in den Spiegel schauen -
das ist eine Weißwäsche dieses unsauberen Pärchens
sowie eine unverfrorene Unterstellung massiver Charakterfehler
der Schreiber und Leser hier."

Ja logisch: Kannst Du Dir etwa einen Eyspfeil vorstellen, der verfroren
ist?

In meinem Beitrag erwähnte ich das Wort "Charakter" kein einziges Mal.
Sondern ich sprach von menschlichen Fehlern, die mit dem jeweiligen
Charakter eines Menschen nichts zu tun haben. Im Gegenteil: Ein starker
Charakter setzt Fehler voraus. Und jeder hat sie, auf die eine oder
andere Art.

Ich kann einfach nicht richtig nachvollziehen: Taurec und auch andere
Forscher suchten unzählige Belege und Zeitungsausschnitte zusammen, die
doch klar die Schauungsgabe Irlmaiers bewiesen haben.
Siehe z.B. die vielen gelösten Kriminalfälle und kleinen Gesichte von ihm.
Taurec aktualisiert immer noch jährlich den "Irlmaier" auf der
Quellenseite, zuletzt am 3.März 2017.
Und dort kursiert er immer noch in der Kategorie III, nicht IV oder V,
was soviel wie "Tonne" bedeutet.

Es wird m.E. der Schwindler Irlmaier zusammen mit dem Seher Irlmaier
aus dem Bade geschüttet.
Adlmaier freilich ist wieder wer anderer, er war kein Seher sondern nur
Verleger. Ich sehe die Problematik dergestalt, daß inzwischen vielfach
behauptet wird, Irlmaier hätte überhaupt keine Sehergabe besessen, sondern
wäre ein reiner Betrüger gewesen.

Herzliche Grüße

Eyspfeil


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion