Avatar

Unangenehme Feststellungen (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 03. März 2017, 21:23 (vor 1330 Tagen) @ Eyspfeil5983 mal gelesen

Hallo!

Es hat allerdings auch keinen Sinn zu jammern, weil nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf, und herumzukrakeelen, wenn man mit dem Finger auf eine instabile Stelle zeigt, bzw. zu behaupten sich erdreistet, daß der Kaiser keiner Kleider anhat.

Es bleibt also alles beim alten

Ja, in der Tat. Der Fund liefert uns leider nichts, das Irlmaiers angekratztes Bild großartig zu korrigieren in der Lage wäre.

Daß das Urteil des Verfassers nicht maßgeblich ist, schrieb ich bereits. Interessant sind die Zusatzinformationen:

  • Irlmaiers Versteifung auf den Koreakrieg
  • Die Andeutung einer Aussage zu Ingolstadt, die mir noch nicht bekannt war.
  • Die Aussage über den katholischen Feiertag am 2. September in Passau (!!!). Das erlaubt eine direkte Verbindung zu der bekannten Aussage über die Leute, die aus dem Passauer Dom kommen, wenn auf der anderen Flußseite die russischen Panzer fahren, die man zunächst für eigene halte. Diese ist bislang lediglich vom Zeitzeugen Gärtner 2002 berichtet worden, was naturgemäß, 43 Jahre nach Irlmaiers Tod, wegen Verfälschungsanfälligkeit sehr zweifelhaft ist. Nun wirkt diese Aussage durch einen Hinweis aus dem Jahre 1950 auf einen Schlag authentischer, da man sie plötzlich 52 Jahre früher ansetzen kann. Das ist immerhin etwas.

Das Problem ist ja wohl nicht, daß Irlmaier nicht begabt gewesen wäre, sondern daß die überlieferten Texte Adlmaiers und aller, die auf ihm basieren, als Schauungsberichte nicht brauchbar sind.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion