wenn und falls (Schauungen & Prophezeiungen)

Franz Liszt @, Freitag, 06. August 2010, 19:34 (vor 3619 Tagen) @ BBouvier5646 mal gelesen

Hallo BB,

ist es nicht interessant zu sehen, wie eine Einschränkung zu falschen Schlüssen führen kann?

Mit kausal und temporal hast Du zwar recht, aber das reicht nicht.

Der temporalen Funktion entlehnt, nach dem Motto "wenn es sowieso passiert", wird "wenn" auch als Bedingung benutzt für die Version, in der man etwas erwartet, und "falls" stattdessen nur, wenn man das Eintreten der Bedingung nicht erwartet oder nicht wünscht (und mit "falls" auch zum Ausdruck bringt).

Gruß franz_liszt


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion