Perspektive Freilassing (Schauungen & Prophezeiungen)

Leo DeGard @, Sonntag, 01. August 2010, 01:09 (vor 3625 Tagen) @ Elfe6633 mal gelesen

Hallo!

Warum eigentlich fliehen die Leute in Richtung Süden und nicht nach
Westen?
Die werden doch nicht alle Irlmaier gelesen haben und deshalb in die
vermeintlich sichere Ecke flüchten.;-)

Die Flüchtlingszüge, von denen hier die Rede ist, fliehen vermutlich auch nach Westen bzw. Südwesten und zwar aus dem Bayerischen Wald kommend über die Donau, und zwar vermutlich genau so lange bis die Brücken über die Donau gesprengt werden. Wer aus dem Bayerischen Wald kommend die Donau dann noch nicht überwunden hat, schafft es nicht mehr hinüber und wird dann von den Sowjets überrannt bzw. eingekreist. Und was dann folgt, d.h. wie sich die Sowjets gegenüber der Zivilbevölkerung verhalten, das ist ja aus früheren Kriegen, insbesondere aus dem Zweiten Weltkrieg leider allzu bekannt.

Der sowjetische Vormarsch verläuft übrigens nicht in direkter Ost-West-Richtung, sondern vielmehr in Richtung Ostnordost-Westsüdwest.

Bei Irlmaiers Vorhersagen muss man ausserdem stets bedenken, aus welcher Perspektive Irlmaier das Geschehen gesehen hat, nämlich aus Freilassing. Zum Beispiel gilt daher die von ihm häufig gebrauchte Beschreibung "nördlich der Donau" wohl vor allem (aber nicht ausschliesslich, mindestens einmal sagte er "von der Donau bis zur Küste") für die Teile Bayerns, die sich nördlich und östlich der Donau befinden also für Franken, die Oberpfalz und den Bayerischen Wald sowie für die nördlich der Donau liegenden Gebiete Oberösterreichs.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion