Wiedervorlage nach 10 Jahren - wenn Fassungslosigkeit deplaziert ist (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Sonntag, 15. Januar 2017, 15:20 (vor 1464 Tagen)4900 mal gelesen

Hallo, zusammen,

Stephan Berndt hat einen Forumsbeitrag geschrieben, der gut auf unsere aktuelle Situation passt:

Einer der Punkte, die mich bei dieser gesamten Thematik interessieren, war bisher die Frage, wie viel Leute man effektiv und rechtzeitig erreichen kann. Ich mag mich zwar irren, aber so wie es momentan aussieht, werden unsere lieben Mitbürger hartnäckig weiterpennen, bis zu dem Zeitpunkt wo bestimmte Ereignisse ihren Ignoranzpanzer durchdringen und ihr Angstzentrum vordringen.
Der 11.September war so ein Moment. Da haben sich die Zugriffe - wenn ich recht erinnere - für kurze Zeit verdreißigfacht...
....
Kurz nachdem ich die Bedeutung der Zahlen von meiner Homepage verinnerlicht hatte, dachte ich mir: Was soll der Scheiß? Letztendlich sponsore ICH das Lesevergnügen einiger Apokalyptiker. ..
....
Meine heimliche Hoffnung war bisher, dass es Putin gelingt, den einen oder anderen "aufzuwecken", aber so wie es bisher aussieht - auch bei den "Ignoranten" im meinem privaten Bekanntenkreis - braucht es einen "neuen 11. September" um gewisse Leute auch nur halbwegs aus dem Schlaf zu reißen. Wobei noch nicht einmal garantiert ist, dass diese nicht wieder einschlafen.
Das ist der Punkt: Ich gelange allmählich zu der Überzeugung, dass gewisse Leute nur noch aufwachen, wenn sie einen Schock erfahren, der von der Intensität her MINDESTENS das Kaliber vom 11. September hat!
Und momentan kann ich mir nicht vorstellen, dass man DANN noch auf breiterer Basis Dinge in Ruhe und überlegt vorbereiten kann....
....
Bitte mißversteht mich jetzt nicht. Ich bin nicht wirklich frustriert. Auch bin ich nicht überrascht. Auch ist dieses Thema nicht mein "Leben". Ich habe auch noch einen parallel laufenden Plan B.

Aber eine gewisse Erkenntnis erreicht einen bestimmten Grad der Reife. Es ist eine Art stiller Schrecken der mich beschleicht. Ich hätte nicht gedacht, dass so (!) viele Seelen so schwach sind, dass ihnen nichts anderes einfällt, als sich an den Schein einer immer mehr anzuzweifelnden Existenz zu klammern.

Das klingt schon sehr nach "aufrütteln".

Wobei, was hätten die Leute denn tun sollen?

Vielleicht anders wählen, klar, aber darum gehts hier wohl nicht, jedenfalls nicht schwerpunktässig, denn Stephan macht meiner Kenntnis nach keinerlei politischen Aussagen.
Er muss also eine Vorbereitung auf das von ihm angenommene Zukunftsszenario angemahnt haben.

Also, einen halbwegs sicher geglaubten Ort aufsuchen, Konserven einlagern, das übliche halt. Sich für das Thema interessieren.

Worauf ich hinaus will? Der obige Text von Stephan Berndt wurde vor rund zehn Jahren geschrieben, mitte 2007.
Und seither ist auf der Welt einiges passiert, aber nichts, das damals eine sofortige Reaktion erzwungen und die Mahnung gerechtfertigt hätte.

Wer damals ein Kind zeugte, darf es in Kürze ins Gymnasium begleiten.
Die Konserven sind derweil schon viermal abgelaufen.

Irlmaier sagte angeblich, er sähe im Dorf Hunderdorf bei Straubing im Wirtshaus zu jedem Fenster einen Russen reinschaun, da würde es wüst zugehen.
Hunderdorf hat eine Autobahnausfahrt, und bei Verwandtschaftsbesuchen bin ich im Lauf der Jahre hunderte Male daran vorbei gefahren. Jedesmal gab es die Gänsehaut und den Gedanken an die angebliche, baldige Entwicklung.

Was ist passiert? Die ganze Verwandtschaft ist mittlerweile hochbetagt und friedlich verschieden. Hunderdorf gibts immer noch, es ist wohl auf.

Und ich frage mich: was sollen die Russen denn überhaupt in Hunderdorf wollen? Das ist doch am Arsch der Welt.

Russische Panzer am Donau-Ufer in Passau? Schaut Euch mal die Landkarte an, das ist absolut sinnlos.

Die vernünftigste Erklärung für mich liegt darin, dass auch Irlmaier Unsinn sah.
Und wenn selbst er, dessen Hellsehgabe als belegt gelten kann, Unsinn verzapfte, was sollen wir dann erst von Botschaften aus Träumen und seherischen Eintagsfliegen halten.....

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion