Avatar

Sachlichkeit und sich herausnehmen ist das Gebot (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 17. Januar 2017, 17:02 (vor 1464 Tagen) @ schwelmi3546 mal gelesen

Hallo!

Ja, richtig. Hier darf tatsächlich jeder Standpunkt vertreten werden, sofern man sich dabei um Sachlichkeit bemüht.

Das setzt allerdings voraus, daß die Standpunkte sachlich durchdacht sind, daß es sich nicht um gefühlsmäßige Kurzschlüsse handelt, und daß man sich selbst nicht mit seinen Ideen verwechselt und sich deswegen angesichts Kritik persönlich beleidigt fühlt. Beherzigt man dies, sortieren sich die unsinnigsten, sachlich gar nicht haltbaren Ideen von vornherein selbst aus, da sie sich bei besserem Reflektieren in Wohlgefallen auflösen.

Ich kann an BBs Beitrag beim besten Willen keinen persönlichen Angriff erkennen, sondern lediglich Kritik an der Idee. Sein Stil, der nicht mit Blümelein geziert, nicht parfümiert und nicht gepudert ist, um alle möglichen persönlichen Befindlichkeiten vorwegzunehmen, ist allerdings geeignet, sich an ihm zu reiben. Er ist eben militärisch knapp und geht davon aus, daß man sich selbst (d. h. die Befindlichkeit) um der Sache willen herausnimmt, während ich dessen eingedenk, daß die Leute allgemein etwas eher falsch als richtig verstehen, zu ausufernden Erklärungen neige.

Bereits gestern Abend hatte ich einen Beitrag mit durchgängig dem selben Inhalt wie BBs verfaßt, aber eben auf meine Art formuliert. Ich habe ihn nicht abgeschickt, weil ich nicht gleich am Anfang durch persönliches Eingreifen die Richtung vorgeben wollte. Das war offenbar ein Fehler.

Ich bezweifle, daß Lacrimosa auf mich ähnlich ätzend reagiert hätte. Sie scheint ein persönliches Problem mit BB zu haben, was zeigt, daß sie nicht sachlich diskutiert. Folglich greift sie zu Vorwürfen ad personam, verhindert ihrerseits erst, was sie eigentlich haben will, und straft mehrere Tausend regelmäßige oder gelegentliche Leser, die von ihren Schauungen womöglich einen Nutzen hätten. Statt es dabei zu belassen, in sich zu gehen und zu reflektieren, ob die persönliche Befindlichkeit nicht doch allein bei einem selbst ihre Ursache hat statt bei anderen Personen, die stets nur Projektionsfläche sind, oder zu schreiben, wie sie logisch auf den Gedanken kommt, schreibt sie (sinngemäß), "ihr seid gegen mich", und nimmt dabei das Forum in einer Art Sippenhaft, was mich doch leicht ansäuert.

Man sehe sich zum Vergleich mal andere Prophezeiungsforen oder auch das Gelbe Forum an, wo oftmals tiefschürfend auch persönlich gestritten wird und sich die Leute wegen und über ihre Macken in die Haare kriegen. Verglichen damit geht es hier ja zu wie an der Tafel Friedrichs des Großen. ;-)

Man zeige mir zudem nur einen Beitrag, wie jemand, der hier seine eigenen Schauungen zum Besten gibt, zerrissen wird statt mit der gebührenden Rücksicht behandelt zu werden. Ein weiteres Vorurteil, das von Gegnern des Forums gerne ins Feld geführt wird.
Tatsächlich haben die im Forum veröffentlichten eigenen Schauungen ausnahmslos Bestnoten: https://schauungen.de/wiki/index.php?title=Liste_der_Prophezeiungen

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion