Avatar

Zum Schicksal des Papstes (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Mittwoch, 08. Februar 2017, 12:50 (vor 1442 Tagen) @ BBouvier3256 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 08. Februar 2017, 13:01

Hallo!

Laien unter den Prophezeiungsinteressierten vermeinen, man könne
am Schicksal des Papstes die Lage der Welt ablesen,
ganz wie den Zustand eines Kranken am Fieberthermometer.

Die gedankliche Grundlage/Gedankenkette dieser Vorstellung ist folgende:
- Jesus ist der Messias, aber wieso hat er dann nicht
ab dem Jahre 30 in Jerusalem als König geherrscht?
- Jesus kommt dereinst, als blutiges Lamm verkleidet,
auf einer Wolke dahergeflogen, keult mit seiner
Eisenbarre alle Nichtchristen und herrscht dann erst
als Christus
(Offenbarung, Kapitel 19)
- wer führt denn im Kampf seine Gegner an? (Gedanke der Polarität)
- das ist der Anti Christus!
- und was macht der Antichristus?
- der verfolgt die Christen und den Papst
- was macht der Papst, was geschieht ihm??
* der Papst wird zum Märtyrer
Variante:
* der Papst kann rechtzeitig aus Rom fliehen

Und so finden wir dann exemplarisch:
"Wenn dann der Papst ihm nicht länger widerstehen kann,
wird er sich zu den heiligen Brüdern gesellen und das gleiche
(Märtyrerschicksal) erleiden wie diese."
(Ordensschwester Mathilde)
Oder:
"Am Berg angekommen, kniete der Past zu Füßen des großen Kreuzes
nieder. Da wurde er von einer Gruppe von Soldaten getötet,
die mit Feuerwaffen und Pfeilen auf ihn schossen.
Genauso starben nach und nach die Bischöfe, Priester, Ordensleute."
(Fatima)
Oder:
"Während der äußersten Verfolgung der Hl. Römischen Kirche
wird Petrus der Römer auf dem Stuhl sitzen.
Unter vielen Bedrängnissen wird er die Schafe weiden.
An deren Ende wird die Siebenhügelstadt zerstört werden,
und ein furchtbarer Richter wird das Kirchenvolk richten. Ende."
(Malachiasprophezeiungslüge)
Oder:
"Der Papst flieht mit zwei Kardinälen in einem alten Wagen
bis Genua (BB: ans Meer) dann in die Schweiz.
Dann kommt er nach Köln, wo er im Dom einen neuen Kaiser weiht,
dem Haupt und Hände gesalbt werden."
(Kugelbeerfälschung)
Oder:
"Der Papst kommt ihnen aber aus und flüchtet
im Pilgergewand übers Wasser oder ans Wasser.
Hernach wird er die Krönung feiern."
(Da läßt auch Irlmaier sich nicht lumpen
und echot die Kugelbeerfälschung!)

Mehr zu Irlmaiers Papstflucht:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=30538
https://schauungen.de/forum/index.php?id=30533

Worauf ich hinauswill:
Die Vorstellung, man brauche doch nur das Geschehen rund um den Papst
zu verfolgen um sich darüber Klarheit zu verschaffen,
wann denn nun endlich mal die (seit bald 2.000 Jahren und jeweils demnächst)
dräuende Apokalypse hereinbricht, ist nicht zielführend.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion