Politische Großwetterlage (Schauungen & Prophezeiungen)

Bernhard_Berlin @, Donnerstag, 19. Januar 2017, 12:11 (vor 1462 Tagen) @ Baldur3362 mal gelesen

Guten Tag lieber Baldur,

was mich nur etwas stutzig macht ist der Umstand, dass zumindest die politische Großwetterlage heute dem aufgestellten Szenario viel ähnlicher ist (zu sein scheint?) als noch vor einigen Jahren.

Spätestens seit der Krim-Geschichte 2014 ist der feindliche Gegensatz zwischen Westen und Russland der Allgemeinheit bekannt. Russland unternimmt derzeit nicht wenig, die öffentliche Meinung in Europa in seinem Sinne zu beeinflussen. (Stichwort "Trollfabrik", Russia Today, Hackerangriffe etc.)

Auch die Frontlinien innerer Unruhen bzw. "Revolution" in europäischen Ländern zeichnen sich ab: Die "Neue Rechte"/"Rechtspopulisten" sind deutlich erstarkt, selbst systemkonforme Medien und Bundespräsident Gauck sehen "die freiheitliche Demokratie unter Beschuss". Wenn sich nun ein Anlass findet, wären die Kräfte, die aufstehen und Revolution machen könnten, zur Stelle.

Der (in kürze antretende) neue US-Präsident hat wiederholt die Bündnisverpflichtung der USA gegenüber der europäischen NATO-Länder in Frage gestellt. Aus welchen Gründen auch immer hat er wohl die Absicht, die NATO einem Ausgleich mit Russland zu opfern, auch wenn fraglich ist, ob er solcherlei auch durchsetzen könnte.

Da braucht man heute schon weitaus weniger Phantasie, um eine plausible Linie zum postulierten Szenario zu ziehen, als etwa noch vor 5 oder 10 Jahren.

Gruß,
Bernhard aus Berlin


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion