Soziale Kälte - besser das kommende Unheil verdrängen (Schauungen & Prophezeiungen)

Dannylee @, Samstag, 13.08.2016, 01:21 (vor 2304 Tagen) @ Eyspfeil (2937 Aufrufe)

Hallo Explorer!

Das kann sich noch Jahrzehnte hinziehen: Nein, das ganze Menschliche,
Soziale wird immer schlechter bzw. ich spüre immer mehr soziale Kälte
und Abgestumpftheit, vor allem am Arbeitsplatz. Will sagen: Ich kann
mit fast keinem mehr da draußen reden, wie noch vor 20-30 Jahren.
Solche Leute wie Du oben beschreibst, kenne ich überhaupt nicht.

Das ist doch das eigentlich grausige: Mich bewegt etwas,
also die Thematik der Weltenwende, und die Welt da draußen
wartet nur auf das nächste Spiel der
Champions-League.

Könnte es vielleicht sein, daß dies der Gummi ist,
der irgendwann ganz veritabel reißt?
Und damit die Weltenwende in Gang setzt?
Also ich meine die Spannung zwischen den
ahnungslosen Robotern
und den Schauenden, den Denkern, den Durchblickern,
die nicht mehr reden können oder dürfen?

Keine Ahnung, nur so ein Gedanke...

LG,

Eyspfeil

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Antworten zum Thema "Vorahnungen". Und Eyspfeil,
Du sagst es: die soziale Kälte. Auch ich empfinde, dass diese immer mehr um sich
greift, und zwar nicht nur am Arbeitsplatz.
Vielleicht, weil die Leute verdrängen, verdrängen wollen. Obwohl sicher
etliche dann und wann mal eine "dunkle Vorahnung" befällt angesichts der
Zukunft. Aber besser nicht zulassen, abblocken, weiterleben wie bisher. Und
wenn's kommt, kommt's halt. Kann man sowieso nichts dran ändern!
Mich wundert's, dass sogar wieder mehr Babys geboren werden. Na gut. Momentan
floriert unsere Wirtschaft noch,, obwohl es hie und da
schon mal etwas zu schwächeln scheint. Im europäischen Ausland stehen ja
auch etliche Banken kurz vor dem Bankrott, sogar schon hier in Deutschland.
Aber nein, viele Menschen verdrängen, lenken sich davon ab, dass unser schönes Wohlstandsleben bald ein jähes Ende nehmen könnte.

Freundliche Grüße

Dannylee


Gesamter Strang: