Der Glaube an die Weltenwende (Schauungen & Prophezeiungen)

Dannylee @, Mittwoch, 10.08.2016, 01:24 (vor 2307 Tagen) @ Eyspfeil (3039 Aufrufe)
bearbeitet von Dannylee, Mittwoch, 10.08.2016, 01:30

Hallo, Eyspfeil.

Das Seltsame ist, daß hier im Forum allmählich alle den Glauben an die Weltenwende verlieren,

Ja. Das ist mir auch schon aufgefallen. Bei mir allerdings ist eher das Gegenteil
der Fall - bei der Vorzeichenfülle! Mich beschleicht das Gefühl, viele hier
werden langsam nervös und möchten die Umwälzung noch möglichst weit in die
Zukunft hinausschieben. Absolut nachvollziehbar.

mein Vater aber beinahe felsenfest überzeugt ist, daß es bereits 2017-2018 beginnen wird.
Es würde bald etwas stattfinden, was das Leben sämtlicher Menschen verändern würde, und
viele täten verhungern sagt er.

Ist Dein Vater seherisch begabt?

Da muß ich ihn regelrecht spindoctoren, "es sind doch kaum Anzeichen >vorhanden,

Keine Anzeichen????? Die Krim- und Ukrainekrise, Syrien, die Flüchtlingskrise,
die aktuelle Entwicklung in der Türkei, die vielen Terroranschläge in Westeuropa,
wackeliger Euro...

das hatten wir schon in den 80ern und 90ern vermutet, und heute boomt die Wirtschaft ohne Ende."
"Und selbst in den Foren glaubt kaum noch einer an eine schnelle Weltenwende".

Wer hat da jetzt recht? Die Seher wähnen alles unmittelbar, die Foristen verliren ihren
Glauben an die WW, und Leute wie mein Vater, die gar nicht so viele Quellen kennen wie
wir, es stünde eine große politische und sonstige Weichenstellung unmittelbar bevor?
Ein objektives Urteil gibt es in der Thematik eben nicht!

Hier stimme ich Dir allerdings zu. ;-)


Herzliche Grüße,

Eyspfeil

Herzliche Grüße zurück

Dannylee


Gesamter Strang: