Sinnhaftigkeit (Schauungen & Prophezeiungen)

offtopic, Dienstag, 09.08.2016, 19:45 (vor 2307 Tagen) @ Baldur (2954 Aufrufe)

Hallo Baldur!

Wenn es gutgemeinter Rat wäre, dann wäre er die letzten Jahrzehnte ins Gegenteil umgeschlagen und hätte konkreten, finanziellen Schaden verursacht.

Wieso? Muss ich mich denn an jeden Ratschlag halten, den mir irgendwer gibt? Warum sollte ich z. B. keinen Schmuck haben? Was macht eine Frau mit viel Schmuck? Ihn wegwerfen, weil eine Oma meint, man solle keinen haben?

Das liegt meiner Meinung nach in unserem heutigen Konsumdenken verwurzelt. Ich will jemanden, der mir sagt, was ich machen soll ohne selbst darüber nachdenken zu müssen, ob das überhaupt Sinn macht bzw. mir klar zu werden, ob sie überhaupt etwas davon versteht.

Somit sind die Ratschläge entweder gar nicht echt, sondern Ausdruck eines natürlich vorhandenen Selbsterhaltungstriebes des Empfangenden, aber ohne jegliche höhere Wahrnehmung, oder aber, sie sollen Schaden zufügen.....weil sie die Leute in einer Art geistigem Gefängnis (Vorstellungsmatrix) halten und Hürden und Leitplanken aus Erwartungen aufbauen, die die Lebensführung kanalisieren, und keine Entwicklungen darüber hinaus zulassen wollen?

Das ist aber ein Gefängnis, in das man sich selbst setzt. Jeder hat es doch in der Hand, sich täglich weiter zu entwickeln und zu lernen, fitter zu werden usw. Das hilft ja auch im Leben. Wenn meine Gedanken jedoch nur noch darum kreisen, wie ich Tsunami/Impakt/3 finstere Tage überlebe, dann bin ich zu verhaftet und verliere den Überblick. Dann sieht man das wirklich Wichtige nicht mehr, nämlich, dass man hier und jetzt lebt - und nicht irgendwo in einer ungewissen Zukunft, die kommen mag oder auch nicht. So verliert man die Lebensfreude, und die gleichzeitige Enttäuschung aufgrund des Konsumdenkens führt dann irgendwann zu dem, was du anschließend schreibst:

So langsam habe ich die Schnauze voll und komme mir verarscht vor.

Das kommt auch noch durch die Erwartungshaltung und das Verlangen, die Unsicherheit loszuwerden. Jedem machen drohende Naturkatastrophen Angst. Es gibt viele, die hätten sie am Liebsten gleich, damit nur die nagende Unruhe im Inneren verschwindet.

Keiner ist unsterblich. Warum soll ich mir darüber so viele Gedanken machen. Ich bin vor drei Jahren an die Nordseeküste gezogen. Ja, ich weiß, Tsunami und so. Ich gehe aber davon aus, dass mich meine Intuition schon rechtzeitig warnt. Und wenn nicht, dann halt nicht. Vielleicht will sich meine Seele ja mal eine 100 Meter Wasserwand live anschauen und hat mich deswegen dazu bewogen hier raufzuziehen. Wer weiß das schon. Wenn es Schicksal gibt, und davon gehe ich aus, kann ich es eh nicht ändern.

Was bleibt, ist zu leben. Hier und jetzt.

Liebe Grüße

OT


Gesamter Strang: