Avatar

der Grosszyklus eines Volkes (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Donnerstag, 11.10.2012, 00:27 (vor 3339 Tagen) @ Wayne Schlegel (5287 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 11.10.2012, 00:43

und ist weder jetzt noch jemals zukünftig jung und dynamisch.

So beschreibt es der franz. Soziologe, Anthropologe und Historiker Emanuel Todd sehr ausführlich in "Weltmacht USA: Ein Nachruf", wo er nicht nur die USA, sondern deren Vasallen und Rivalen auf der Weltbühne analysiert.

In der Sprache Heinsohns fehlen in Russland eben auch die Söhne für wirklich dauerhafte Weltmachtambitionen.

Hallo, Wayne!

In meinen Augen ist Heinsohn mit seiner unipolaren
Welterklärung nur ein ganz ganz trauriger Dünnbrettbohrer.
Derart schlicht, dass Einjeder ihm folgen kann
und dann glaubt, was dort gedruckt zu lesen ist.

In der Beurteilung Russlands folge ich Spengler.
Was "jung&dynamisch" betrifft, so bezog ich mich dabei nicht
auf die derzeitige Fertilität russischer Frauen und auch nicht darauf,
wie schnell ein durchschnittlicher achzehnjähriger
Russe nach 3 Flaschen Wodkas wohl noch die 100 Meter liefe.

Sondern auf den Grosszyklus eines Volkes.

Was Russlands Potenz ausmacht, das ist
- seine schiere Grösse
- seine unermesslichen Bodenschätze
- sein unverbrauchtes Potenzial an "Intelligenz" auf dem flachen Lande

Ob es je "Weltmachtambitionen" entwickelt,
ist eine völlig andere Frage.
Seit den Anfängen Russlands (Reich von Kiew)
hat Russland seine Macht bisher fast 1.000 Jahre lang unaufhörlich ausgedehnt.
Und ein Ende ist da noch lange nicht in Sicht.

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: