zur Tendenz (Schauungen & Prophezeiungen)

Malbork @, Mittwoch, 10.10.2012, 22:45 (vor 3339 Tagen) @ BBouvier (5637 Aufrufe)

Danke BBouvier fuer deine Analyse. Immer wieder schoen, klare Gedankengaenge von Dir lesen zu duerfen. Wenn ich auch meine drei Groschen hinzuwerfen koennte:

Ich habe mich schon seit langem gefragt, wie es dazu kommen konnte, dass die USA (seit 1945 bis Mitte/Ende der 60er Jahre unangefochtene Nummer 1 was Staerke und Dynamik in allen Bereichen angeht) seit nunmehr gut 4 Jahrzehnten im Niedergang sind?
Du schreibst es ja selbst, die USA stellen bis auf Militaer- und Weltraumtechnik samt Computern und Hollywoodspielfilmen nichts nennenswertes mehr her, die Industrieanlagen wurden stillgelegt und nach Ostasien verlagert, daheim blieb der "Mc"-Dienstleistungssektor. Die Bevoelkerung wird von Dekade zur Dekade immer dekadenter und duemmer. Wie kommts? War es nur die Gier der Manager durch Outsourcing ein paar (inflationaere) Dollar am Ende des Jahres mehr zu verdienen? Noe, ich sehe ja noch ein, das Gier den einen oder anderen Firmeninhaber um sein Vermoegen bringen kann, aber ein ganzes Land vor die Hunde gehen lassen? Sich selbst Deindustrialisieren? Ich kann mir keinen Reim drauf machen, wenn das nicht pure Absicht der "Heuschrecken" war. Allerdings, und da wuerde ich im Gegensatz zu Dir die USA nicht voellig abschreiben. Ich halte sie nach wievor fuer sehr potent, im Notfall koennten Sie wie das Dritte Reich in den Jahren 33-39 mit gigantischen Wirtschaftsprogrammen die Industrie neu aufziehen. Wieso auch nicht, obwohl die breite Masse dumm wie Brot ist, haben die USA weiterhin die kluegsten Koepfe in ihren Reihen zu sitzen. (Andernfalls waeren Sie wohl kaum in der Lage eine so effiziente Militaermaschinerie sowie ein Weltraumprogramm zu unterhalten) Die Plaene des "Wie mans macht" haben sie doch noch in den Schubladen. Das einzige Problem wie du richtig siehst koennte die multikulturelle Bevoelkerung sein. Wenn die USA es schaffen nicht im Buergerkrieg beim Finanzcrash unterzugehen, dann werden sie weiterhin Geltung.
Fuer deren "Schoene Neue Welt" Phantasien ist China ein idealer Wirt. Wie du selbst schreibst, intelligente aber dem System gegenueber unterwuerfige Bevoelkerung, Leistungs- und Leidensfaehig, zahlenmaessig und militaerisch stark und furchteinfloessend wie seinerzeit die USA. Allerdings koennte Chinas Bevoelkerungsmasse zum Boomerang werden, wenn ueber die USA und Europa der Pleitegeier kreist, naemlich wenn China keine Abnehmer fuer seine Waren mehr findet. In letzter Zeit liest man auch, dass der Bauboom im Land der Mitte zum Erliegen kommt, in China gibt es um die 150-200 Millionen Wanderarbeiter. Wenn diese Masse ploetzlich ihr taeglich Brot nicht mehr bekommen kann, dann faellt in China mehr als ein Sack Reis um. Hunger fuehrt zu Verzweiflungstaten. Selbst bei Chinesen. Dann steht wohl auch China vor einer Implosion. Der lachende Dritte koennte hier in der Tat Russland sein, obwohl, wie du richtig schreibst, seine Bevoelkerung nur im Verteidigungsfall im Stande ist grossartiges zu leisten. Ansonsten beschraenkt sich das Land eher darauf vom Verkauf seiner Rohstoffe und AK-47 :-D zu leben. Mag sein, dass die Russen ein "junges" Volk sind, dass sind die Schweizer auch. Trotzdem bekommen es die Schweizer auch ohne Verkauf von Rohstoffen hin, Wohlstand (und alles was damit im Zusammenhang steht z.B. Bildung) fuer eine breite Bevoelkerung zu generieren. Von daher traue ich den Russen nur dieses "Zucken" (in Form einer wohl typisch russisch schlecht gemanagten Kampagne)zu, das voll in die Hose geht und nur Menschen und Material kosten wird. In Zusammenarbeit mit den Deutschen waere ein Staatenbuendnis Russland/Deutschland (ich meine jetzt ein freies Deutschland und nicht dieser Treppenwitz der Geschichte namens BRD)wohl zivilisatorisch und kulturell wegweisend. Ich behaupte mal im globalen Vergleich dem Rest mindestens so weit voraus wie seiner Zeit die USA (1945-1965) mit dem Unterschied, dass die Fuehrungskraefte sich nicht freiwillig demontieren lassen wuerden. Deutschlands Erfindertum, Organisation und Logistik geparrt mit Russlands Landmasse und Rohstoffen, Deutschland als Kopf mit Russland als Koerper, eine unschlagbare Verbindung.
Fuer die Russen waere es also sehr zum Vorteil, wenn sowohl die USA als auch China in einem Buergerkrieg (verursacht durch die Folgen des Finanzcrashs) versinken wuerden. Vielleicht geht es ja beim russischen Feldzug um die Kontrolle Deutschlands? Demnach muesste Russland die jakobinischen "Brueder" in
London und Paris ausschalten. ;-)

Gruss
Malbork


Gesamter Strang: