der Nordpol zum Beispiel (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Donnerstag, 11.10.2012, 04:06 (vor 3301 Tagen) @ BBouvier (5143 Aufrufe)

Hallo BBouvier!

"Ob es je "Weltmachtambitionen" entwickelt,
ist eine völlig andere Frage.
Seit den Anfängen Russlands (Reich von Kiew)
hat Russland seine Macht bisher fast 1.000 Jahre lang unaufhörlich ausgedehnt.
Und ein Ende ist da noch lange nicht in Sicht.
Gruss,
BB"

Naja, Sibirien wurde schon 1536 komplett ins Reich eingegliedert.
Die jüngste Eroberung Rußlands ist der Nordpol: Da hißten sie letztes
Jahr eine Fahne unter dem aufgetauten Eis, meinend, die vermuteten
Bodenschätze in der Gegend sind unser.
Die sind wohl auch schon auf den Schwindel mit der "Klimaerwärmung"
hereingefallen nicht wissend, daß uns sozusagen das Gegenteil davon
bevorsteht.

"Und ein Ende ist da noch lange nicht in Sicht."
Die Fläche auf der Erde ist leider begrenzt. Es fehlt
noch der Feldzug zum Rhein. Mir kommt es aber immer mehr
vor, als hätte der einen anarchischen Charakter, er folge
eher dem Chaos des Impaktes als einem konkreten Marschbefehl
aus Moskaus Verteidigungs-Ministerium.

Wußtest Du, daß die ersten zwei Russen zwei Schweden waren, die im
frühen MA in die Türkei auswandern wollten, und dann auf halbem
Wege stopp machten und sich irgendwo in der Ukraine niederließen?
Der Weg war ihnen einfach zu weit..

Herzliche Grüße,
Eyspfeil


Gesamter Strang: