Zur fünften Dimension (Freie Themen)

nemo @, Freitag, 20.11.2020, 18:31 (vor 97 Tagen) @ Taurec (565 Aufrufe)

Was die Behauptung eines Menschen, es gäbe noch mehr "Dimensionen" sehr gewagt macht. Wobei es, wenn man von drei Dimensionen zuzüglich der Zeit spricht, sich eben auf die raumzeitlichen Dimensionen bezieht. In dieses System läßt sich eine fünfte Dimension nicht sinnvoll einfügen, aber auch nicht falsifizieren, so daß die Aussage, sie sei verborgen, eigentlich einer Grundlage entbehrt.
Daneben könnte man jedoch eine "geistige Dimension" stellen, die mit den raumzeitlichen Dimensionen nichts zu tun hat, und uns gleichwohl nicht verborgen ist, da wir ein Teil ihrer sind. Allerdings ist unsere Wahrnehmung dieser Dimension eingeschränkt bzw. ist nur erweitert bei Nahtoderlebnissen, nach dem Tode selbst oder bei entsprechend Begabten.
Indes würde ich für die geistige Welt nicht den Begriff "Dimension" bemühen, da dieser etymologisch "Ausdehnung" bedeutet und sich also nur auf meßbare, physikalische Wirklichkeiten, also auf Raum und Zeit beziehen kann.


Hallo Taurec,

die Begrenzung von Raum und Zeit sind in der fünften Dimension aufgehoben.
Es ist das, was wir Wunder nennen, aber es sind keine Wunder, sondern
die Naturgesetze einer Dimension, in der alle Möglichkeiten dessen
enthalten sind, was geschehen kann.

In der vierten Dimension können wir logische Schlüsse aus einer Entwicklung
herleiten und verstehen wohin sie führt. In der fünften Dimension sind
alle Entwicklungen, dessen was möglich ist, bereits vollzogen. Wenn wir mit
dieser Dimension in Kontakt kommen, erhalten wir ein Bild davon
und nennen es Prophetie.

Gruß
nemo


Gesamter Strang: