Korrekturen! (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Chris @, Donnerstag, 19. September 2019, 17:21 (vor 29 Tagen) @ Frank Zintl221 mal gelesen

Hallo

Gott hat die gesamte Tierwelt geschaffen und garantiert nichts gegen Tiere.
Nicht mal gegen Stechmücken, Zecken und Kellerasseln. Auch sie sind Gottes
Geschöpfe.

Die Anspielung auf Tieranbeter ist eine andere:

Die Anbetung des goldenen Kalbs am Berg Sinai. Da machten sich die Israeliten
nach dem Vorbild anderer Völker im Nahen Osten eine Götterfigur in Tiergestalt,
statt ihrem Gott treu zu bleiben, der sie soeben aus der ägyptischen Sklaverei
befreit hatte.

In Ägypten hatten die hebräischen Sklaven bereits den Götterkult mit Göttern
mit Tierköpfen kennen gelernt.

Der Zorn Moses, der dann die Gesetzestafeln zerbrach, ist aus seiner Sicht
begreiflich, aber die Israeliten hatten ja das erste Gebot Gottes noch gar nicht
erfahren, in dem Gott das Anbeten anderer Götter kategorisch verbot. Moses war
also voreilig.

Frank

Guten Tag,

hier möchte ich doch gerne etwas einwenden: Das ist doch alles Unsinn! Natürlich war Moses mit seinem Zorn nicht voreilig! Natürlich wussten die Israeliten schon vorher, dass sie kein Götzenbild hätten anbeten dürfen. Wie jeder (mit einem gewissen IQ) in Ex 19, 1-15 leicht nachlesen kann, hatte Moses bereits vor seinem Aufstieg zum Gipfel des Sinai dem Volke von Jahweh ausrichten lassen, es möge sich für 3 Tage heilig und rein halten,denn Gott hatte bereits verkündet, dass das Volk Israel sein sein. Was selbstverständlich vor allem bedeutet, dass es keine anderen Götter anbeten dürfe.

Und mitnichten haben die Israeliten den Stierkult übrigens von den Ägyptern kopiert, denn bereits Jerobeam I. ließ in seinen Staatsheiligtümern Bet-El und Dan goldene Stierbilder aufstellen. Es wäre ja auch absurd gewesen, hätten die Israeliten freiwillig die Religion ihrer ehemaligen Peiniger und Versklaver angenommen.

Ich hoffe, hier hat jeder eine Bibel, damit er dies alles nachlesen und sich weiterhin belesen kann. Es darf nicht sein, dass hier solche Irrlehren verbreitet werden. Wer die Bibel diskutieren will, muss sich auch an die Bibel halten. Ansonsten würde ich da mangelnden Intellekt unterstellen. Das wollte ich nur mal anmerken.

Mit freundlichen Grüßen,
Chris


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion