leider unsauber zitiert (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Montag, 29. Juni 2015, 08:54 (vor 1746 Tagen) @ BBouvier3393 mal gelesen


Jedoch ist, was Du argumentativ gegen die Feldpostbriefe hier anführst:
"... es steht klipp und klar drin, dass das alles vor 2000 stattfände."
gar nicht zielführend, weil das dort doch gar nicht steht.

Hallo, BB,

oben habe ich ja bereits darauf hingewiesen, dass ich dies (vor 2000 steht drin) auf die angeblich Rill'sche Aussage im Text von Bender bezog, die Feststellung steht in diesem Zusammenhang.

Was die potentiell unmöglichen Zeitangaben betrifft, so kenne ich aus meinem Umfeld genügend Beispiele, in denen sich präkognitive Zeitangaben als zutreffend erwiesen haben, es geht also durchaus. Auch mehrfach hintereinander (kürzester Vorhersagebereich einige Stunden, längster Vorhersagebereich rund 12 Jahre, dazwischen einige Varianten von 3 Monaten bis 2,5 Jahren).
Daher ist für mich nicht einzusehen, wieso man diese Möglichkeit grundsätzlich ausschliessen möchte, nur um damit "verstrichene, abgelaufene" Aussagen zu retten.

Im Gegenteil, erweist sich eine Aussage in einem wesentlichen Punkt (hier: die Zeitangabe) als unzutreffend, sollte einem das zu denken geben, und dazu führen, die gesamte Aussage zu verwerfen.

Sonst haben wir die berühmte stehengebliebene Uhr, die zweimal am Tag die Zeit richtig anzeigt.
Irgendwann kann alles mal eintreffen, aber langfristig sind wir alle tot...


Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion