@ Sagitta (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Montag, 29. Juni 2015, 02:50 (vor 1830 Tagen) @ Sagitta3685 mal gelesen

Hallo Sagitta,

Ich habe diesbezüglich seinerzeit Fragen auch ans Forum gestellt, die bislang noch nicht beantwortet werden konnten. Nicht dass ich Antwort hier erwarte - sondern ich stelle diese Fragen eigentlich mir selbst, habe aber die Lösung selbst noch nicht gefunden.
Etwa die Frage: Sind es die Feldpostbriefe, die als erste "Quelle" in der gesamten Prophezeiungsliteratur einen Angriff aus dem Osten mit der Naturkatastrophe verknüpfen?

Yves Dupont in "Catholic Prophecy", S.36 ff:
"...
44.1 The Ecstatic of Tours (Her name is not known. She was a nun living in Tours, in France. In the year 1882, using a nom-de-plume, her spiritual director published her revelations in a book called La Veille de la Victoire du Christ (On the Eve of the Victory of Christ). The following excerpts come from the prophecies made in 1872 and 1873.)
44.2 Before the war breaks out again, food will be scarce and expensive. There will be little work for the workers, and fathers will hear their children crying for food. There will be earthquakes and signs in the sun. Towards the end darkness will cover the earth.
..."

https://archive.org/details/CatholicProphecy

Der von Taurec zitierte Melito San Miguel in "De Laatste Zegels." (Hoboken, 1992) irrt sich mit der Feststellung "Diese [Vorhersagen] wurden erstmalig 1884 in den 'Annales du Surnaturel' veröffentlicht."
(https://schauungen.de/forum/index.php?id=11457)

Die digitalisierte Version des von Dupont genannten Buches von 1882 ("La Veille de la victoire du Christ...") kann hier im Volltext eingesehen werden:
http://www.europeana.eu/portal/record/9200365/BibliographicResource_3000004848897.html

Gruß
Ulrich


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion