Deus vult? (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Luzifer @, Österreich, Samstag, 22. Juni 2019, 21:21 (vor 89 Tagen) @ Malbork630 mal gelesen

Hallo Malbork,

bin mal Deinem Link gefolgt, gut ein sehr erhabenes Liedstück. Ich höre hin und wieder den "March of the Templars", so wie genau jetzt.

Nur Deus vult? - "Gott will es".

Was will Gott von uns, wer in dieser gottverdammten Welt weiß, was Gott will. Seit Jahren versuche ich schon genau das rauszufinden. Was ist der Sinn von dem Ganzen, wie soll man sich verhalten, was ist zu tun. Wie jenen begegnen, die Böses wollen. Auf diese Fragen gibt es keine Antwort.

Und alle, die die Antwort zu haben behaupten, besonders jene einer auch bei uns immer stärker werdenden Religionsgemeinschaft mit an absoluter Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Jeder, der meint seinen Willen zu kennen, ist mir im höchsten Maße suspekt. Entweder er verkauft seinen und jenen der seinen als den Willen Gottes, das ist der "klassiche" Mißbrauch jeder Religion zu jeder Zeit oder aber er vertraut gutgläubig irgendeiner Entität, die nicht der Urgrund, oder der Schöpfergott ist.

Aber was den Kampfeswillen betrifft unser Abendland zu retten, da bin ich bei Dir. Das Christentum ist so wie es jetzt ausgestaltet ist, geeignet, den Einzelnen in Freiheit zu Gott zu führen, so er das möchte. Und wenn nicht, dann eben nicht. Wir brauchen sicher keinen Rückschritt zu archaischen Ansichten für Völker, deren innerer moralischer Kompass in der Mehrheit ihrer Vertreter nichtmal bis zu ihrer Nasenspitze reicht und die sich daher einer "Unterwerfung" unterziehen müssen. Nur mit den Verr..... an der Spitze wird das schon schwierig werden, aber nicht unmöglich.

Beste Grüße

Franz


Quod est inferius, est sicut id quod est superius, et quod est superius, est sicut id quod est inferius, ad perpetranda miracula rei unius.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion