Bewertungen (Freie Themen)

Luzifer @, Österreich, Samstag, 20. April 2019, 19:16 (vor 153 Tagen) @ Alexandra2666 mal gelesen

Hallo Alexandra,

Zunächst ist es immer erforderlich die Quelle einer Information zu bewerten. Cui bono und was ist der Zweck.

Sollen wichtige Hinweise gegeben werden, oder dient es der Desinformation oder Propaganda. Und vieles, auch abseits des "Mainstreams" ist einfach eher dazu gedacht ein gewisses Klima zu erschaffen,
als zu informieren.

Nun gut, wie stehen die Chancen wirklich, was könnte sein die nächsten Jahre.

Dazu muss man sich fragen, wenn man das jetzt "bodenständig", dh. ohne Hinzuziehung des Metaphysischen betrachtet, wo liegen die größten Risiken. Und bei derlei Dimension der Auswirkungen, sollten, sofern es sie gibt, diese auf der Hand liegen.

Und für mich liegt das in der Entfremdung von der natürlichen Lebensweise. Wir sind nur deswegen so zahlreich, weil wir unsere Technik haben, ohne diese gäbe es vielleicht eine Mrd. Menschen, mehr nicht. Daher sind wir ihr, wie der Zauberlehrling auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Derzeit ist es in Wesentlichen noch die Verfügbarkeit von Energie, bald, bei Volldigitalisierung die Verfügbarkeit der Information. Ok und was, wenn ein Ereignis, wie eine extrem starke Sonneneruption, ein Impakt oder einfach ein Fehler im System Lieferketten auch nur für wenige Wochen nach unmöglich macht. Gut dann ist Schicht im Schacht und die Lichter gehen aus. Was aber wichtiger ist, der Hochtechnologie-Bauer produziert nichts mehr. Die Folgen liegen klar dar. Ochsenkarren gibt es nicht mehr und wenn, keiner kennt das noch.

Und wo überlebt man am besten. An jenen Orten, die am "rückständigsten" waren und das ist nicht in Europa. Nur wenn die ganze Welt mal so ist, dann ist die Fallhöhe maximal.

Schöne Grüße
Franz


Quod est inferius, est sicut id quod est superius, et quod est superius, est sicut id quod est inferius, ad perpetranda miracula rei unius.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion