Ockhams Rasiermesser (Schauungen & Prophezeiungen)

nickela @, Samstag, 22.02.2014, 15:01 (vor 2835 Tagen) @ BBouvier (4411 Aufrufe)

Die unterschiedlichen Größenangaben bei den verschiedenen Schauungen habe ich für mich jetzt als unterschiedliche Momentaufnahmen gewertet. Die "Sender" der Schauungen müssen ja nicht alle gleichzeitig zum Zeitpunkt der größten Annäherung "auf den Auslöser gedrückt" haben.

Um die Überbewertung der Größe durch den Schreck wenigstens teilweise zu kompensieren, habe ich in meiner Betrachtung dann aber den ganzen Bereich von "halber Horizont" (15°) bis "ganzer Horizont" (30° Gesichtsfeld) betrachtet. Beides liefert ganz veritable Naturkatastrophenszenarien.

Halbe Mondgröße bei 1/4 Entfernung, dann sähe der Himmelskörper tatsächlich nur doppelt so groß aus. Ergo: Nur doppelte Gezeitenwirkung.

Das wäre dann ein spektakuläres Himmelsschauspiel, aber ohne das Potential, große vernichtende Naturgewalten zu entfesseln. Die dann wiederum eine andere Erklärung bräuchten, die völlig im Dunkeln liegt.

Die Erklärung vieler geschauter Extremereignisse durch einen einzigen Auslöser ist (auch wenn man mal wieder Ockhams Rasiermesser heranzieht) dann schon eleganter und wahrscheinlicher. Wobei natürlich der Himmelskörper selbst schon eine extrem unwahrscheinliche Sache ist...


Et ess wie et ess, et kütt wie et kütt onn et hat noch emmer jot jang.


Gesamter Strang: