Avatar

"Doppelt so groß" (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Sonntag, 23.02.2014, 14:34 (vor 2795 Tagen) @ nickela (4305 Aufrufe)

Hallo!

Der Zweifel an "der Größe des Mondes" ist nicht unberechtigt. Ich habe mir auch anfangs Gedanken gemacht, wie angesichts der optischen Täuschung mit dem großen Mond bei Vollmondaufgang überhaupt eine Aussage wie "doppelt so groß wie der Mond" bewertet werden kann.

Es ist eher unwahrscheinlich, daß das Mädchen gleichzeitig neben dem Himmelskörper den Mond sah und so einen Vergleich anstellen konnte.

Wenn die Sonne als primäre Lichtquelle ausfällt, ist sie entweder nicht zu sehen oder steht als blaßrote Scheibe irgendwo am Himmel und müßte rein zufällig neben dem Himmelskörper stehen, um als Vergleichsobjekt herhalten zu können. Warum hätte das Mädchen dann aber "doppelt so groß wieder Mond", statt "doppelt so groß wie die Sonne" sagen sollen? Also war die Sonne nicht Teil des Bildes. Den Mond zog sie heran, weil der Himmelskörper dem Mond noch am ehesten ähnelt. Die Angabe "doppelt so groß wie der Mond" kann man aber getrost in die Tonne treten.

Gleichzeitig kann der Himmelskörper in der Schau nicht horizontfüllend gewesen sein, bzw. kann im Vergleich zu den Objekten der Umgebung nicht "übergroß" erschienen sein.

Folglich war er in der Schau wohl geschätzt größer als der Mond, aber auch nicht erschlagend groß. Mehr als daß er das dominante Objekt am Himmel war, kann man daraus nicht ableiten. Das gilt wahrscheinlich auch für andere Aussagen, die etwas zur Größe des Himmelskörpers enthalten.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: