Danke wofür? Für solch eine üble Verquickung von Tatsachen? (Freie Themen)

Quintus @, Sonntag, 07. Mai 2017, 09:32 (vor 1069 Tagen) @ Franz Liszt3492 mal gelesen

Hallo Ifan
Bei aller Liebe, als Maschinenbauer der seinen Beruf seit 35 Jahren im Stahlbau ausübt, kräuseln sich mir die Nackenhaare, wenn ich solch eine Darstellung der Zusammenbrüche der Türme lese.
Es gibt unzählige Anhaltspunkte an denen man erkennen kann, das sowohl der Ablauf als auch das Ergebnis
dieses Vorganges nicht kompatibel sind mit den offiziellen Darstellungen.
Eine Stahlskelettkonstruktion bricht niemals,ich wiederhole NIEMALS sauber gerade in sich zusammen, sondern knickt irgendwann unkontrolliert weg! Aber um das Allen Glauben zu machen, passiert etwas, das noch nicht einmal Sprengmeister hinbringen würden: Auch das zweite Gebäude tut was es physikalisch gar nicht kann. Und wie heißt bei den Shoppingsendern: Nein, da legen wir noch gratis einen drauf.....
Nämlich WTC 7.
Und nein, ich werde in keine Diskussion diesbezüglich einsteigen, da finde ich Planet X, den roten Gasriesen, Hercobulus, oder wie auch immer, weitaus interessanter.

Mit ungläubigem Staunen
Quintus


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion