"Südhalbkugel" (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Mittwoch, 20.05.2015, 11:52 (vor 2759 Tagen) @ Taurec (5292 Aufrufe)

Hallo Taurec,

Weinberge sind außerdem in der Regel nach Süden oder Westen geneigt, um die Sonneneinstrahlung optimal zu nutzen. Hier ist das genaue Gegenteil der Fall.

Daraus läßt sich schließen, daß die Gegend in der Vision sich sowohl näher am Äquator befand, als auch auf der Südhalbkugel, bzw. südlich des "neuen" südlichen Wendekreises (Sonne im Norden!).

Südlich des Äquators ist kein zwingender Schluss:
Weinanbau an (flachen) Nordhängen wird auch auf der Nordhalbkugel seit einigen Jahren als künftige Maßnahme erwogen, um die Reifezeit zu verlängern:
"„Der Klimatrend zeigt, dass Jahre, in denen der Wein nicht genug Zeit zum Reifen hat, abnehmen werden“, sagt Schicho. Dafür werden Jahre, die dem Jahr 2003 ähneln, zunehmen: Damals wurde je nach Sorte bis zu fünf Wochen früher als im Durchschnitt gelesen. Von den Zucker- und Säurekonzentrationen der Trauben passte alles. „Doch die physiologische Reife, die den Geschmack bestimmt, war noch nicht da.“ Im Zuge der globalen Erwärmung wird dieser Trend weitergehen und so wird laut Schicho, „die Lese tendenziell immer früher erfolgen. Dann sind aber Geschmack und Inhaltsstoffe nicht so ausgereift, wie man das gern hätte.“ Daher schlägt sie Anpassungen des Weinbaus an das immer wärmere Klima vor. Einerseits könnten Weingärten neu positioniert werden: Statt auf Südhängen würde dann etwa Welschriesling auf flachen Nordhängen durchaus gut gedeihen."
http://diepresse.com/home/science/dissertation/768371/Wein-2040_Welschriesling-vom-Nordhang

Gruß
Ulrich


Gesamter Strang: