Sepp / offene Fragen (Schauungen & Prophezeiungen)

IFan @, Montag, 01.06.2015, 12:55 (vor 2107 Tagen) @ Baldur (5467 Aufrufe)

Hallo Baldur,

vielen Dank für den aufschlussreichen Beitrag. Erinnern kann ich mich nicht, wo ich zum ersten Mal von Wudy gelesen habe, aber der Hinweis auf Watzlik kommt mir neu vor. Vielen Dank dafür. Na ja, aber irgendwo muss der Friedl ja die Aussagen her haben; dass sie so ganz frei erfunden sind, daran möchte ich im Moment noch nicht glauben.

Erna Stieglitz hat es ja auch tatsächlich gegeben, wenn auch Bekh wohl die Aussagen erheblich aufgebauscht haben dürfte. So weit ich weiß, rückt die Kirche mit den Aufzeichnungen über Stieglitz nicht raus, obwohl es ein regelrechtes Archiv in Augsburg gibt. Über die Gründe kann man nur spekulieren; entweder wollen die nicht, dass man den Mythos platzen lässt, oder die (vorhandenen?) Prophezeiungen sind so plastisch und genau, dass es der Kirche zu gefährlich erscheint, Forscher und letztlich vielleicht auch die Öffentlichkeit daran teilhaben zu lassen.

Aber hier geht es ja eigentlich um Wudy.

Bei Sehern scheinen die Gesichte häufig regional fokussiert zu sein, so möglicherweise auch die von Wudy. Falls die bekannten Aussagen (Friedl) zutreffend sind, beschreiben sie Vorgänge in Böhmen, eine Region, die scheinbar besonders von den Katastrophen betroffen sein könnte. Einerseits sollen sich da Chinesen und Russen bekämpfen, möglicherweise sogar mit Atomwaffen (Fallout), andererseits könnte dort ein Asteroid nidergehen, der vulkanischen Auswurf und Gase freisetzt. Beides könnte für die beschriebenen Folgen sorgen, die in Böhmen besonders heftig sind.

Mal allgemein zu meiner Teilhabe am Forum: Ich kann nur gelegentlich schreiben, u.a. wegen beruflicher Auslastung und starker gesundheitlicher Probleme. Wenn ich auf Antworten zu meinen Beiträgen nicht antworte, liegt das nicht daran, dass mich das nicht interessiert, mir sie vernachlässigenswert erscheinen oder so, sondern ich oft nicht so kann, wie ich wohl wollte. Und wenn man einen Beitrag bzw. eine Rückantwort schreibt, sollten sie doch einigermaßen vernünftig sein, was oft einen höheren Aufwand erfordert.


Gruß, IFan


Gesamter Strang: