David Keys: "Als die Sonne erlosch." (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Dienstag, 26.05.2015, 21:06 (vor 2113 Tagen) @ Taurec (5680 Aufrufe)

Hallo Taurec,

Ich weise auch auf Tollmann hin, der als Begleiterscheinung der Sintflutimpakte eine 5 bis 7 Tage dauernde Impaktnacht annahm. ...
... Aussagen die lauten, "es tritt eine weltweite Finsternis ein", sind schon sehr dubios. ...
... Daß so etwas nicht den ganzen Planeten gleichermaßen erfaßt, bedarf eigentlich keiner besonderen Erwähnung.

David Keys, Archäologie-Korrespondent des britischen "Independent" meint, ein Ereignis dieser Art mit globalen Folgen habe in den Jahren 535/536 n.Chr. stattgefunden:

"... Prokop schrieb, daß die Sonne das ganze Jahr hindurch nicht mehr strahlte, sondern matt wie der Mond schien. Anderen Zeugnissen zufolge, war die Sonne bis zu achtzehn Monate lang ‘trübe’ oder ‘dunkel’. Sie leuchtete nur ‘wie ein schwacher Schatten’, und die Menschen hatten schreckliche Angst, daß sie womöglich nie wieder richtig scheinen würde. ..."

David Keys: "Als die Sonne erlosch." , Blessing, 1999. (S.17)

Rezensionen:
http://www.historytoday.com/brian-fagan/catastrophe-investigation-origins-modern-world
http://www.siegfriedhagl.com/buch-und-filmbesprechungen/als-die-sonne-erlosch
http://www.amazon.de/Als-Sonne-erlosch-David-Keys/dp/3896670352
http://www.luise-berlin.de/lesezei/blz00_06/text44.htm
zum Ereignis:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wetteranomalie_von_535/536

Gruß
Ulrich


Gesamter Strang: