kein Ausgrenzen! (Schauungen & Prophezeiungen)

offtopic, Montag, 14.04.2014, 18:43 (vor 3150 Tagen) @ traumtaenzerin (6410 Aufrufe)

Hallo,

Hallo,

ja ja, so kann man Leute hier im Forum auch ausgrenzen :-|

Ich habe eine Frage gestellt und keine befriedigende Antwort darauf erhalten. Der russische Feldzug wäre nicht der erste Krieg in der Geschichte der Menschheit!

Doch, die Antwort hattest Du bekommen. Du hast einfach meinen Beitrag nicht richtig gelesen. Daher nochmal: Die Türkei ist NATO-Mitglied und beim Russeneinmarsch zu militärischem Beistand verpflichtet, auch wenn ich davon ausgehe, dass sie auch freiwillig helfen würden, weil hier auch viele Türken in Deutschland leben und es gerade die Russen sind, die einmarschieren. Militärisch ist die Türkei um Welten besser als Deutschland aufgestellt. Gerade deswegen können es sich die Russen nicht leisten, dass die Türken und die anderen NATO-Partner hier in Deutschland eingreifen - vor allem da es schnell gehen muss. Das erreicht man nur, indem man die Türkei, als auch die Länder, die militärisch noch dazu in der Lage wären, auch angreift. Aber nicht mit dem Ziel einer Besetzung, sondern rein zur Bindung der Kräfte, die dann zur Unterstützung Deutschlands fehlen.

Dann erklärt mir doch bitte jemand, was die Russen mit diesem Blitzangriff bezwecken sollten? Vielleicht bin ich doof, aber ich begreife es nicht. Nur durchziehen? Wozu?

Was sie damit bezwecken ist unklar. Landgewinn scheidet aus, da Russland selbst groß genug ist und auch genügend Rohstoffe hat. Aus russischer Sicht wäre nur ein intaktes Europa, dass sich friedlich mit Russland vereint, ein Gewinn. Sieht man sich jetzt den Nutzen für die Russen, die sich mit einem Einmarsch nur selbst ins Bein schießen, und die vom Westen seit Längerem verfolgte Strategie der Provokation an, kann man sich gut ausrechnen, dass die Russen da in die Falle laufen, sonst stünde unmöglich soviel Gift (Gelber Strich, muss ja auch vorher noch produziert werden) mit den hunderten Flugzeugen schon kurz nach Kriegsbeginn bereit.

Die Russen greifen nicht unüberlegt an (Blitzangriff), der ist durchaus organisiert. Überraschend kommt der Einmarsch nur für die Bevölkerung, nicht aber für die Politiker. Denkt man obigen Absatz zu Ende, treten die Russen wohl die Flucht nach vorne an.

Im Irak-Krieg konnten sich die USA langsames Vorgehen erlauben, da mit keiner fremden Hilfe für den Irak von Aussen zu rechnen war. Die NATO aber würde kaum zusehen, wie Europa von den Russen Stück für Stück zerlegt wird, daher werden diese auch angegriffen. Dies, da sie die Flanken wohl kaum für längere Zeit beschäftigen können und weil die Russen wohl auch nicht wissen, wie lange die USA/England noch mit sich selbst beschäftigt sein werden -> schnell vollendetete Tatsachen schaffen.

1. Welchen Nutzen hätte Russland davon, eine Flanke zu eröffnen, in einem Land, das nach heutigem Stand ungemütlich werden könnte?

Damit möglichst wenig Bündnispartner Kräfte freihaben, um Deutschland/Frankreich zu helfen. Dies sind erst einmal die wichtigsten Ziele, die langfristig eingenommen werden müssen, um Europa später ganz zu annektieren. Wer selbst massive Probleme hat, kann niemand Anderem helfen. So sieht's nunmal aus.

2. Was müsste passieren, dass die Türkei ihre militärische Kraft einbüßt und gibt es Schauungen dazu?

Müssen sie doch gar nicht. Sie müssen nur beschäftigt genug sein, um Deutschland die erste Zeit nicht helfen zu können. Mit jeder Truppenaufstockung danach und frischem Nachschub würde das für die Türken immer schwieriger werden.

Gruß

Alles Gute

OT


PS: einfach mal am Rande, hat aber nichts mit Europa vorerst zu tun: Russland ist groß, hat Rohstoffe und ist im Krieg mit Europa. China braucht Land und Rohstoffe. Tja... Honi soit qui mal y pense ;-)


Gesamter Strang: